- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Babyhaut

1. Nässende Babyhaut braucht bei Neurodermitis wasserhaltige Cremes

Nicht jeder Milchschorf bedeutet schon den Beginn einer Neurodermitis. Ist Babys Haut aber extrem trocken und wirken die Wangen rau und gerötet, kündigt sich die Veranlagung zum atopischen Ekzem vielleicht schon an. Die Haut braucht dann schon in den ersten Lebenswochen besonderen Schutz. Dabei gilt die Faustregel „feucht auf feucht“. Darüber informiert die Deutsche Haut- und Allergiehilfe (DHA).

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: PUTX