- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Betroffene

1. Möglich ist alles – Porträt eines willensstarken Mannes

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass Berichte von Betroffenen anderen Patienten Mut machen, denn der gute Wille kann bekanntlich Berge versetzen. Bertram Götz gehört zweifellos zu den Kämpfern und deswegen wollen wir unseren Lesern seine Geschichte vorstellen.

2. Erfahrungsbericht: Um meine Hüften und Bauch ist es bunt.

Um meine Hüften und Bauch ist es bunt. Schöne, bunte Pünktchen in verschiedenen Formen. Ausgebreitete rote, blaue, grüne, gelbliche und ein bisschen lila ist auch dabei. Unmöglich, dies in die Öffentlichkeit zu stellen. Also: Bikini ist nicht! Ich spritze. Seit März. 3x pro Woche, montags, mittwochs und freitags. Suche hierfür stets eine andere Stelle Speck. „Es kann zu Nebenwirkungen kommen!“ Sehe ich, spüre ich. Wie Grippe, rasender Kopf. Mächtiger Haar-Ausfall, Traurigkeit, mir ist zum heulen zumute.

3. Hilfsmittel Rollatoren

Bei Bewegungseinschränkungen, die durch die MS ausgelöst sind und das Gehen einschränken (z. B. Gangunsicherheit, Gehstörungen, Gleichgewichtsprobleme), kann die Benutzung eines Rollators die Mobilität und damit auch die Selbstständigkeit weiterhin gewährleisten.

4. Was bringt das Pflegestärkungsgesetz für Menschen mit MS und ihre Angehörigen?

Zum Januar 2015 ist die erste Stufe des Pflegestärkungsgesetzes in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen auch Menschen mit MS, die Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung beziehen, sowie die pflegenden Angehörigen.

5. Das Leben geht weiter Portrait einer MS-Betroffenen

Carola Himmel ist seit mehreren Jahren an Multiple Sklerose erkrankt. Während ihrer Therapie hat sie bemerkt, dass ihr die Aufzeichnung ihres Lebens hilft, sich mit der Krankheit intensiver auseinander zusetzen.

6. Stehrollstühle

Stehrollstühle können das Leben von Rollstuhlfahrern mit MS erleichtern. Sie ermöglichen einem Rollstuhlfahrer das selbstständige Aufrichten in eine Stehposition auch dann, wenn er kaum noch bzw. gar nicht mehr selbstständig gehen oder stehen kann. Wer durch einen Stehrollstuhl in die Lage versetzt wird, bei Bedarf zu stehen, gewinnt i. d. R. ein gerüttelt Maß an Eigenständigkeit zurück, was sich in den meisten Fällen positiv aufs Wohlbefinden und auf die Psyche auswirkt.

7. 55 Jahre DMSG-Landesverband Bayern

1960 gründete Oberschwester Annelis Wirsing das Sozialwerk der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), Landesgruppe Bayern e. V. Zunächst war es nur ein kleiner Verband, der jedoch sehr bald wuchs.

8. 35 Jahre DMSG-Landesverbände Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz

Ein Jubiläum feiern 2015 drei Landesverbände der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG): der DMSG-Landesverband Hessen, der Landesverband Nordrhein-Westfalen und der Landesverband Rheinland-Pfalz. Alle drei Landesverbände wurden 1980 gegründet und bestehen damit bereits seit 35 Jahren.

9. Ramona Bigl: MS ist nicht das Ende aller Lebensträume

Unter den kunsthandwerklichen Ausstellern stechen sie heraus: die MS-Infostände auf den Hobby-, Künstler- und Ideenmärkten, die zweimal jährlich in den bayerischen Orten Rattelsdorf, Bindlach, Oberkotzau und Pliening (bei München) stattfinden. Es gibt einen guten Grund, warum sich die MS-Selbsthilfe genau dort präsentiert. Die Veranstalterin der Märkte, Ramona Bigl, ist selbst von MS betroffen.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: ZWPD