- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Bewegung

1. COPD und Bewegung

„Aktiv sein kann das Leben der Patienten verlängern. Regelmäßige Bewegung ist für COPD-Erkrankte sehr gesund und kann auch noch Spaß machen. Die Teilnahme an Sport- und Bewegungsaktivitäten ist für Menschen mit chronischen Lungenkrankheiten sehr wichtig. Die regelmäßige Bewegung (Sie müssen nicht außer Atem geraten) kann zu einer Verbesserung von Ausdauer und Muskelkraft führen. Sie werden sich besser fühlen und bleiben beweglicher.

2. COPD und Osteoporose: Bewegung als wichtigster Therapiebaustein

Osteoporose ist eine Begleiterkrankung der COPD. Dr. Michael Barczok, Internist, Allergologe, Internist, Pneumologe und Schlafmediziner erklärt im Experteninterview, wie sich COPD-Patienten davor schützen können.

3. COPD und Lunge e. V.: Lungensport bei Lungenerkrankungen

Die Behandlung bei einer Lungenerkrankung, ist gekennzeichnet über eine medikamentöse Gabe, um Atemnot zu lindern. Wenn nötig, bekommt der Patient zusätzlichen Sauerstoff. Auch ist es wichtig, das Wohnumfeld entsprechend zu verbessern. Aber eine wichtige Säule in der Therapie ist die Bewegung.

4. Lungenerkrankung COPD: Bewegung und Medikamente verhindern Abwärtsspirale

Die chronische Lungenerkrankung COPD sollte möglichst frühzeitig behandelt werden. Unbehandelt führt sie zu stärker werdender Atemnot mit der Folge, dass sich die erschöpften Patienten nur wenig bewegen. Der resultierende Konditionsmangel verstärkt die Atemnot immer weiter und es kommt zu einer Abwärtsspirale.

5. Lungensport bei COPD

Bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) ist Lungensport ein wichtiger Bestandteil der Therapie. Weil Betroffene in Atemnot geraten, wenn sie sich bewegen, vermeiden viele es, sich körperlich anzustrengen. Das wiederum zieht eine reduzierte Belastbarkeit und Luftnot schon bei geringen Anstrengungen nach sich.

6. Lungensportgruppe Neuwied-Gladbach

Während meiner Weiterbildung als SeniorTRAINERin lernte ich viele nette Menschen kennen. In den „Unterrichtspausen“ unterhielten wir uns bei einer Tasse Kaffee. Dabei sprach ich u. a. mit Jutta, die bemerkte, dass ich an Luftnot litt und sie erzählte mir, sie komme aus dem Westerwald und biete dort Lungensport an.

7. Bewegung bei COPD

Regelmäßige sportliche Betätitgung kann die Lungenfunktion stärken. Menschen mit COPD sollten daher Möglichkeiten zum Lungensport wahrnehmen.

8. Lungensport bei COPD: An die Bedürfnisse anpassen

Lungensport bei COPD eignet sich vor allem für die Ausbildung der Atemhilfsmuskulatur sowie einer generellen Besserung der Lebensqualität.

9. Lungensport in Ottobrunn

Jeden Mittwoch von 12.15 – 13.00 Uhr Ort: Ottobrunn, Kleiststraße 30 (VHS) Leitung der Gruppe: Frau Manuela Hrase (Tel.: 0 81 21/4 05 25)

10. Folgeerkrankungen bei COPD

Eine Erkrankung an COPD kann mit verschiedenen Folgen und Folgeerkankungen einhergehen. So kann es zum Beispiel zu Schlafstörungen oder zur Problemen mit dem Herzen kommen.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: JXJY