- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Blasenentzündung

1. Diagnose einer Blasenentzündung

Die Diagnose der unkomplizierten akuten Zystitis der Frau gestaltet sich meist recht eindeutig und benötigt keine eingehenderen Untersuchungsverfahren. Zur eingehenderen Absicherung der Diagnose, bei symptomloser Bakteriurie von Kindern und Schwangeren sowie bei nicht eindeutiger Symptomatik können jedoch zusätzlich verschiedene Verfahren zur Diagnostik durchgeführt werden.

2. Entstehung einer Blasenentzündung

Die häufigste Ursache für eine Blasenentzündung ist eine bakterielle Infektion. In den meisten Fällen gelangen die Keime von außen durch die Harnröhre in die Blase und verursachen dort Reizungen und Entzündungen der Blasenschleimhaut. Etwa 80% der so entstehenden Blasenentzündungen bei der Frau sind auf Darmbakterien (E. coli) zurückzuführen. Verschiedene Faktoren wie beispielsweise Störungen der Blasenentleerung mit Restharnbildung oder eine Immunschwäche können die Entstehung einer Zystitis begünstigen.

3. Harnwegsinfektion

Eine Harnweginfektion ist eine entzündliche Erkrankung der Harnwege, die vor allem durch Bakterien verursacht wird. Sie kann die unteren Harnwege, d.h. die Harnröhre (Urethritis) und die Blase (Zystitis) betreffen, die Entzündung kann sich jedoch auch auf die oberen Harnwege, d. h. die Harnleiter und die Nieren (Pyelonephritis), ausdehnen

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: UDCO