- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Atemwegserkrankungen - COPD - News - Was ist eine COPD?

Was ist eine COPD?

Die englische Bezeichnung Chronic Obstructive Pulmonary Disease (COPD) bezeichnet die chronisch obstruktive (Obstruktion = Verengung, Verlegung) Lungenerkrankung. Diese fasst unterschiedliche Krankheitsbilder der Atemwege und der Lunge zusammen. Husten, vermehrter Auswurf und Atemnot können auf eine Erkrankung der Lunge hindeuten. Der Begriff chronische Obstruktion kennzeichnet eine dauerhafte, irreversible Verengung der Atemwege, diese kann zu einer Atemnot führen, insbesondere unter Belastung.

Vorkommen

Zahlen anlässlich des Welt COPD Tages 2012 gehen von schätzungsweise 210 Mio. Betroffenen weltweit und rund 6,8 Mio. Menschen in Deutschland aus. Die Erkrankung nimmt mit zunehmendem Lebensalter zu.

Verlauf

Da COPD nicht heilbar ist, versucht eine Therapie die Verschlimmerung zu verhindern und so die Lebenserwartung und die Lebensqualität der Betroffenen zu erhöhen. Wichtig ist hierbei, dass ein Raucher, der die Diagnose COPD erhalten hat, schnellstmöglich mit dem Rauchen aufhört. Nur so kann er die Erkrankung aufhalten und das Risiko einer Verschlimmerung der Erkrankung einschließlich Notfallsituation (=Exazerbationen ggf. mit Krankenhauseinweisung) minimieren.

Quelle: COPD & Asthma 2012

01.11.12

Newsletter An-/Abmeldung

Code: QLOE