- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Neurologie - Multiple Sklerose - Selbsthilfe - 25 Jahre DMSG Landesverbände Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

25 Jahre DMSG Landesverbände Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

1990 – im Jahr der deutsch-deutschen Wiedervereinigung – gründeten sich die DMSG Landesverbände Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und feiern 2015 damit ihr 25-jähriges Bestehen.

DMSG Landesverband Brandenburg

Der Landesverband wurde 1990 als Patienten- und Selbsthilfeorganisation von sieben MS-Betroffenen gegründet. Seit dem Gründungsjahr haben sich fast 30 Selbsthilfegruppen dem Verband angeschlossen. Um gerade jungen Menschen und auch Menschen, die mit der Diagnose konfrontiert werden, einen niederschwelligen Zugang zur Beratung und zum Austausch zu bieten, gibt es als Alternativangebot zu den Selbsthilfegruppen „MS-Erzählcafés“. An neun Standorten in Brandenburg werden die Gesprächsangebote regelmäßig von ehrenamtlichen und geschulten Beraterinnen organisiert. Der Landesverband zählt ca 1.000 Mitglieder. Dem ehrenamtlichen Vorstand des Landesverbandes gehören sieben Mitglieder an, deren Vorsitz Marianne Seibert hat. Sie war bereits bei der Gründung des Verbandes dabei. Schirmherr der DMSG LV Brandenburg ist seit 2003 Mathias Platzeck, Ministerpräsident a. D.

DMSG Landesverband Mecklenburg-Vorpommern

Am 16. Juni 1990 gründete sich die DMSG in Mecklenburg-Vorpommern. Von den 20 Gründungsmitgliedern sind 2015 noch zehn Mitglieder aktiv. Mit 700 Mitgliedern, drei Beratungsstellen in Schwerin, Rostock und Stralsund, fünf Mitarbeitern, ca. 130 ehrenamtlichen Mitarbeitern und rund 25 Selbsthilfegruppen ist der Landesverband in den letzten 25 Jahren stark gewachsen. Er bietet seinen Mitgliedern nicht nur Beratung in sozialmedizinischen Fragen wie Schwerbehinderung, Berufstätigkeit und Barrierefreiheit, er wird seit 2012 auch von einer Rechtsanwältin in sozialrechtlichen Fragen und einem Psychotherapeuten unterstützt. Vorsitzende ist Gudrun Schoefer.

DMSG Landesverband Sachsen

Der DMSG Landesverband Sachsen hat etwa 1.200 Mitglieder. Seine vier hauptamtlichen Mitarbeiterinnen, rund 40 Selbsthilfegruppen und zahlreiche ehrenamtliche Helfer kümmern sich um rund 6.500 von MS Betroffene und ihre Angehörigen in Sachsen, z. B. indem sie sie individuell in allen Fragen beraten, die mit der MS einhergehen. Zahlreiche Schulungsangebote – Tagesveranstaltungen, Wochenendseminare und Patientenakademien, die in allen Landesteilen stattfinden – geben einen Überblick über neueste medizinische Erkenntnisse und Hilfen im Berufs- und Privatleben und beraten über zur Verfügung stehende Behandlungsmöglichkeiten. Vorsitzender des DMSG Landesverbands Sachsen ist Dr. Hermann Brümmer. Die Geschäftsstelle befindet sich in Dresden.

DMSG Landesverband Sachsen-Anhalt

Am 3. Mai 1990 gründete sich der DMSG Landesverband Sachsen-Anhalt. Von den rund 1.000 Mitgliedern sind die meisten in einer der 32 Kontaktgruppen aktiv, wo sie Erfahrungen austauschen, Probleme besprechen oder sich einfach nur unterhalten können. Die Geschäfts- und Beratungsstelle der DMSG Sachsen-Anhalt befindet sich in Halle. Die vier Mitarbeiterinnen beraten in allen Fragen rund um die MS. Daneben gibt es noch eine ehrenamtliche Beratungsstelle in Sangershausen. Vorsitzender des Landesverbands ist Wilhelm Faßhauer, die Schirmherrin des Verbands ist Dr. Gabriele Haseloff. Die Ehefrau des sachsen-anhaltischen Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff hat dieses Ehrenamt am 12. August 2011 übernommen.

DMSG Landesverband Thüringen

Am 24. März 1990 gründete sich der DMSG Landesverband Thüringen. 2015 betreut er über 680 von MS Betroffene in einem Betreuungsnetz von 25 Selbsthilfegruppen, mit dem Ziel, das Leben der Menschen mit MS in allen Bereichen zu verbessern, ihre Unabhängigkeit und Selbstständigkeit zu fördern und damit die Isolation zu vermeiden. Vorsitzender der DMSG Thüringen ist Dr. med. Udo Polzer. Schirmherrin ist Germana Alberti vom Hofe.

Quelle: Befund MS 3/2015

01.12.15

Newsletter An-/Abmeldung

Code: KJGG