- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Stoffwechselerkrankungen - Diabetes mellitus - Kinder mit Diabetes - Dürfen Kinder mit Typ-1-Diabetes bedenkenlos Obst essen?

Dürfen Kinder mit Typ-1-Diabetes bedenkenlos Obst essen?

Sehr geehrter Herr Müller,

meine Tochter Merle, fünf Jahre alt, erhielt die Diagnose Diabetes. Nun müssen wir uns erst mal an die neue Situation gewöhnen. Merle isst sehr gerne Süßes und früher habe ich ihr Obst (hauptsächlich Äpfel und Bananen) angeboten. Nun haben wir gehört, dass zu viel Obst für den Blutzucker gefährlich ist. Deshalb wollte ich fragen, wie viel Obst sie am Tag essen kann und ob es Alternativen zu Äpfeln und Bananen gibt. Über eine Antwort würde ich mich freuen. Regina W.

S.-D. Müller: Diabetes mellitus ist zwar eine chronische Krankheit, die mit gewissen Einschränkungen einhergeht, aber Sie müssen sich sicher keine übergroßen Sorgen um Ihre Merle machen. Sie wird das schaffen, wie es Tausende von diabetischen Kindern und Jugendlichen in Deutschland geschafft haben. Oft machen sich die Eltern mehr Sorgen und mehr Nöte als die Kinder und Jugendliche selbst.

Mit Diabetes mellitus Typ 1 lebt es sich ganz gut – ich spreche da aus Erfahrung. Ich bin 1976 selbst an Diabetes mellitus Typ 1 erkrankt. In meiner Kindheit und Jugend hatte ich immer den Eindruck, dass meine Eltern mit der Krankheit mehr Probleme hatten als ich. Und ich bekam meinen Diabetes zu einer Zeit, in der alles immer abgewogen und ausgerechnet werden musste. Es gab keine Blutzuckermessgeräte und Glasspritzen mussten ausgekocht werden. Und es gab keine Schulung. Ich möchte Ihnen empfehlen, Mitglied im Bund diabetischer Kinder und Jugendlicher e. V. zu werden und sich einer Selbsthilfegruppe anzuschließen.

Süßigkeiten sind ja kein Problem, da beispielsweise Nuss-Schokolade den Blutzuckerspiegel extrem langsam steigert. Auch Obst ist meistens nicht gefährlich für den Blutzuckerspiegel. Geben Sie Ihrer Tochter möglichst Frischobst und schälen Sie es nicht. Ihre Tochter darf mit Berechnung alle Obstsorten essen. Das ist kein Problem.

Es ist sinnvoll, Obst im Rahmen einer Mahlzeit zu essen, da beispielsweise Eiweiß aus Joghurt oder Ballaststoffe aus Vollkornbrot und Fett vom Fleisch die Blutzuckersteigerung insgesamt verlangsamt. Gemischte Mahlzeiten mit reichlich Ballaststoffen sind gut. Nach der genauen BE-/KE-Menge sollten Sie den Kinderarzt oder besser den Kinderdiabetologen befragen. Aber ein fünfjähriges Kind hat einen Energiebedarf von rund 1.500 Kilokalorien und das entspricht 12 bis 16 BE. Damit wären 3-4 BE/KE Obst kein Problem. Aber nicht auf einmal.

Beste Grüße von Sven-David Müller

Quelle: Befund Diabetes 4/2012

18.12.12

Newsletter An-/Abmeldung

Code: UOOJ