- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Deutscher Lebensmittel-Allergie-Tag

1. Hilfspaket bei anaphylaktischem Schock

Der Deutsche Allergie- und Asthmabund hat ein Paket mit Hilfsmitteln für einen anaphylaktischen Schock zusammengestellt.

2. Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB)

Für Menschen mit Allergien, Neurodermitis, Asthma, COPD sowie Urtikaria stellt der Deutsche Allergie- und Asthmabund eine Anlaufstelle dar.

3. Welche Allergieformen gibt es?

Man unterscheidet Atemwegsallergien, Nahrungsmittelallergie, Injektionsallergien und sonstige Allergien wie z. B. Kontaktallergie.

4. Impfungen senken Allergierisiko

Impfungen können Studien zufolge sowohl vor Allergien selbst, als auch vor Komplikationen bei einer bereits bestehenden Allergie schützen.

5. Entstehung einer Allergie

Wenn das Immunsystem in übersteigerter Weise auf eigentlich harmlose Stoffe reagiert, spricht man von einer Allergie.

6. Allergischer Schnupfen

Ein allergischer Schnupfen, auch als allergische Sinusitis bezeichnet, kann sich unbehandelt auf die Nasennebenhöhlen ausbreiten.

7. Anaphylaktischer Schock

Bei einem anaphylaktischen Schock reagiert das gesamte Immunsystem auf ein Allergen, was von Kreislaufversagen bis hin zum Atemstillstand führen kann.

8. Hilfsmittel für Allergiker

Das Hilfsmittelverzeichnis legt fest, welche Hifsmittel für Allergiker von den gesetzlichen Krankenkasse bezahlt werden.

9. Bioresonanztherapie bei Allergien

Die Bioresonanztherapie verspricht bei Allergien einen großen Nutzen zu erfüllen. Dafür gab es in Studien allerdings keine wissenschaftlichen Anhaltspunkte.

10. Können Allergien bei Kindern wieder verschwinden?

Es kommt immer mal wieder vor, dass Allergien plötzlich verschwinden. Eine Erklärung dafür konnte die Medizin bisher nicht finden.

11. Zusammenhang: Darmflora und Entstehung von Allergien

Laut einer Studie besteht ein Zusammenhang zwischen der Darmflora und den regulatorischen T-Zellen, die das Immunsystem unter Kontrolle halten.

12. Was ist eine Kreuzallergie?

Kommt es beim Verzehr bestimmter Lebensmittel zu einer allergischen Reaktion, kann eine Kreuzallergie vorliegen.

13. Hyposensibilisierung bei Allergien

Bei lebensbedrohlichen Allergien und Allergien, bei denen die Auslöser kaum gemieden werden können, wird eine Hyposensibilisierung empfohlen.

14. Hausputz mit Allergien

Menschen mit Allergien sollten beim Putzen auf Desinfektionsmittel und Reiniger mit Duftstoffen verzichten.

15. Welche Waschmittel und Reiniger bei Allergien?

Bei der Wahl des Wasch- oder Reinigungsmittel sollten Allergiker unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten.

16. Curado Allergie-Forum

Im Curado Allergie-Forum können sich Betroffene und Angehörige regelmäßig austauschen.

17. Geschirrspülen zur Allergievorbeugung bei Kindern?

Wie eine schwedische Studie feststellte, senkt das Geschirrspülen mit der Hand bei Kindern die Allergierate.

18. Vorbeugung eines anaphylaktischen Schocks

Die beste Möglichkeit, um einem anaphylaktischen Schock vorzubeugen ist es, das entsprechende Allergen zu meiden.

19. Allergene in den eigenen vier Wänden

Jeder Raum einer Wohnung hat ein anderes Potenzial für Allergene. Im Schlafzimmer sind Hausstaubmilben z. B. wahrscheinlicher als im Bad.

20. Rehabilitation bei Allergien

Allergiker, bei denen eine ambulante Behandlung nicht den gewünschten Erfolg bringt, haben die Möglichkeit eine Rehabilitation in Anspruch zu nehmen.

21. Kann ich mein Kind trotz Allergie impfen lassen?

Eltern, deren Kinder an einer Allergie erkrankt sind, wird dringend empfohlen, die notwendigen Impfungen bei ihrem Kind durchführen zu lassen.

22. Allergiefreies Wohnen

Allergene können sich an vielen Orten in der Wohnung wiederfinden. Pollenschutzgitter und der Verzicht auf Staubfänger sind eine erste Maßnahme.

23. Nahrungsmittelergänzungen bei Allergien

Probiotische Lebensmittel können die Darmgesundheit bei Menschen mit Allergien unterstützen.

24. Allergien und Mobbing – was hilft betroffenen Kindern?

Wenn Kinder aufgrund ihrer Allergie von Mobbing betroffen sind, sollten Eltern versuchen, ihr Kind bestmöglich zu unterstützen.

25. Therapie einer Allergie

Zur Bekämpfung der Ursache der Allergie ist die Hyposensibilisierung die Therapie der Wahl. Medikamente können die Symptome lindern.

26. Diagnose einer Allergie

Zur Diagnose einer Allergie erfolgt eine Untersuchung der Haut und der Nasenschleimhäute. Prick-, Blut- und Provokationstests liefern weitere Ergebnisse.

27. Wunsch- und Wahlrecht bei der Rehabilitation

Allergiker können bei der Wahl ihrer Rehaklinik mitentscheiden. Dies ist mit dem Wunsch- und Wahlrecht gesetzlich geregelt.

28. Reisebegleiter für Allergiker

Der Deutsche Allergie- und Asthmabund hat für Allergiker einen Reisebegleiter herausgegeben, der im Urlaub eine Hilfe sein soll.

29. Urlaub mit Allergie

Für Menschen mit Allergien gilt es, bei der Reiseplanung ein paar Dinge zu beachten, wie z. B. das richtige Reiseziel und eine geeignete Unterkunft zu wählen.

30. Spezielle Allergieformen

Bei einer Kreuzallergie reagiert man auf Stoffe, die einem anderen Allergen sehr ähnlich sind. Außerdem unterscheidet man zwischen Pseudo- und Nebenallergien.

31. Kinder mit Allergien auf Klassenfahrt

Damit Kinder mit Allergien mit auf Klassenfahrt fahren können, müssen Eltern und Lehrer im Vorfeld einige Dinge organisieren und klären.

32. Sonnenschutz bei Allergien

Bei der Wahl des Sonnenschutzmittels sollten Allergiker auf die Inhaltsstoffe achten. Duft- oder Konservierungsstoffe sollten vermieden werden.

33. Reiseplanung bei Allergien

Damit Allergiker einen entspannten Urlaub verbringen können, sollten sie bei der Reiseplanung einige Dinge bedenken.

34. Allergene in Fahrzeugen

In Fahrzeugen können sich sowohl Allergene befinden, die von außen in das Auto gelangen als auch Allergene in Fahrzeugmaterialien.

35. Autofahren und Fahrradfahren mit Allergien

Vor Pollen im Auto kann ein Pollenfilter schützen. Fahrradfahren ist auch bei Allergien und Asthma möglich.

36. Entstehung von Allergien: Die Hygienehypothese

Der Kontakt mit Viren und Bakterien in der Kindheit kann das Immunsystem stärken und so vor der Entstehung einer Allergie schützen.

37. Kurreisen bei Allergien: Richtige Kureinrichtung wählen

Für den Erfolg einer Kur bei Allergien ist die Wahl des richtigen Klimas und der Kureinrichtung entscheidend.

38. Durchführung und Risiken der Hyposensibilisierung

Bei der klassischen Hyposensibilisierung gibt es verschiedene Möglichkeiten der Durchführung. Eine Hyposensibilisierung kann mit Nebenwirkungen einhergehen.

39. Allergikerfreundliche Hotels und Ferienorte

Die ECARF vergibt ein Siegel an Hotel und Ferienorte, die in besonderem Maße für Menschen mit Allergien geeignet sind.

40. Kinder mit Allergien

Wenn Kinder unter einer Allergie leiden, sollte auf gewisse Dinge, wie z. B. die richtigen Bodenbeläge im Kinderzimmer, geachtet werden.

41. Jugendliche mit Allergien

Kinder mit einer Allergie die ins Teenageralter kommen werden häufig nachlässig mit ihren Medikamenten.

42. Allergieprävention im Kindesalter

Zur Vorbeugung von Allergien bei Kindern gehört neben dem Stillen das Vermeiden von Tabakrauch in der Umgebung des Kindes.

43. Vorbeugung von Allergien

Zur Vorbeugung von Allergien sollten Babys nach Möglichkeit gestillt werden oder bei einem erhöhten Allergierisiko hypoallerge Babynahrung erhalten.

44. Wohin in den Urlaub mit Allergien?

Abhängig von der Art der Allergie, eignet sich eine Reise ans Meer oder in die Berge für Allergiker ganz besonders.

45. Haustiere für Familien mit allergiekranken Kindern

Familien, die ein Kind haben, das an einer Allergie erkrankt ist, sollten auf die Anschaffung eines Haustieres lieber verzichten.

46. Für Weihnachten backen trotz Allergien

Auch bei Laktoseintoleranz oder Zöliakie ist es möglich, Kekse und Kuchen für die Weihnachtszeit zu backen. Dafür müssen bestimmte Zutaten ersetzt werden.

47. Patientenverband: Deutscher Allergie- und Asthmabund

Seite 1987 unterstützt der Deutsche Allergie- und Asthmabund Patienten mit Allergien, Neurodermitis und Atemwegserkrankungen.

48. Geschichte und Wirkmechanismus der Hyposensibilisierung

Die ersten Studien zur Hyposensibilisierung erschiedenen bereits 1911. Mittlerweile konnte ihr auch ein präventiver Effekt nachgewiesen werden.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: BBXG