- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Erektionsstörung

1. Diagnose von Erektionsstörungen

Trägt sich ein Mann mit der Vermutung, dass er an ED erkrankt ist, sollte er den Gang zum Arzt nicht scheuen. Dieser kann durch unterschiedliche Verfahren den Krankheitsverdacht überprüfen und ggf. abklären, ob das Leiden in einem Kausalzusammenhang mit Erkrankungen wie z. B. Diabetes mellitus steht.

2. Entstehung von Erektionsstörungen

Eine Erektion kommt aufgrund eines komplexen Vorgangs zustande, bei dem Nervensystem, Hormone und Blutgefäße beteiligt sind. Insofern überrascht es nicht, dass die Ursachen der Erektilen Dysfunktion vielfältig sein können. So gelten z. B. die Stoffwechselkrankheit Diabetes mellitus, aber auch kardiovaskuläre Erkrankungen, neurologische, arterielle und hormonelle

3. Therapie von Erektionsstörungen

Die Erektile Dysfunktion kann mit unterschiedlichen Verfahren behandelt werden. Ist ihre Ursache organischer Natur, sollte zunächst die Grunderkrankung – also z. B. ein bestehender Diabetes – therapiert werden. Ansonsten kann der Arzt z. B. eine medikamentöse Behandlung einleiten.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: BYSP