- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Ernährung

1. Tipps für die Ernährung bei COPD

Welche Ernährungsprinzipien muss ich bei COPD beachten. Welche Lebenmittel sollten mit Vorsicht genossen werden und welche sich vorteilhaft.

2. Atemnot mit sojareicher Ernährung verringern?

Menschen, die sich sojareich ernähren, sollen seltener Atemnot haben, weil sie eine bessere Lungenfunktion aufweisen. Dabei sollten im Hinblick auf die Gefahr einer EHEC-Infektion allerdings nur sorgfältig abgekochte Sojaprodukte (insbesondere Sprossen) verwendet werden. Darauf machen die Lungenärzte der Deutschen Lungenstiftung (DLS) in Hannover aufmerksam.

3. COPD und Osteoporose: Bewegung als wichtigster Therapiebaustein

Osteoporose ist eine Begleiterkrankung der COPD. Dr. Michael Barczok, Internist, Allergologe, Internist, Pneumologe und Schlafmediziner erklärt im Experteninterview, wie sich COPD-Patienten davor schützen können.

4. Wie kann man sich vor Osteoporose bei COPD schützen?

COPD-Patienten sollten auf eine Kalzium- und Vitamin-D-reiche Ernährung achten, um Osteoporose vorzubeugen. Bei Osteoporose handelt es sich um Knochenschwund.

5. Mit COPD auf eine nahrhafte und gesunde Ernährung achten

Mangel‐ bzw. Fehlernährung tritt bei etwa 20–60 % der Patienten mit der Lungenerkrankung COPD (chronisch obstruktive Bronchitis mit oder ohne Lungenemphysem) auf und kann auch bei Normalgewicht vorliegen. Darauf weisen die Lungenärzte des Bundesverbands der Pneumologen (BdP) hin.

6. Richtige Ernährung bei COPD

Bei Patienten mit COPD ist das Risiko für eine Mangelernährung erhöht. Die kann zum Beispiel daran liegen, dass sie in der Regel einen erhöhten Energieverbrauch haben.

7. Wie gestaltet sich die Ernährung bei COPD

Diplom-Ernährungswissenschaftlerin Isabel Althön erklärt, warum die Ernährung gerade für COPD-Patienten wichtig ist und auf welche Lebensmittel sie lieber verzichten sollten.

8. Rehabilitationsmaßnahmen

Die Bestandteile einer Rehabilitation bei Atemwegserkrankungen sind unter anderem Schulungen, Sport- und Physiotherapie sowie Ernährunsberatung.

9. Die richtige Ernährung bei COPD

Ernährung spielt bei der COPD eine wichtige Rolle. Bei COPD muss die Atemmuskulatur Mehrarbeit leisten. Die Energie, die sie dafür braucht, zieht sie aus der Nahrung. Darum wirkt sich Untergewicht negativ auf die Belastbarkeit aus. Aber auch Übergewicht ist ein Problem, denn es erschwert die Atemarbeit. In beiden Fällen kann die Unterstützung durch eine Ernährungsfachkraft sinnvoll sein.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: KIPX