- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Ernährung

1. Ernährung kann Verlauf der Multiplen Sklerose beeinflussen

Fettsäuren in der Nahrung haben einen Einfluss auf die Entstehung und den Verlauf von autoimmun chronisch-entzündlichen Erkrankungen wie der Multiplen Sklerose.

2. Ernährungstipps bei MS

Gerade im Herbst und Winter, der Erkältungszeit, spielt die richtige Ernährung für das Wohlbefinden eine große Rolle. Bereits durch die Beachtung von einfachen Ernährungsrichtlinien kann man sich selbst etwas Gutes tun und den Erkältungsgefahren entgegenwirken. Eine ausgewogene Ernährung führt dazu, dass die körpereigenen Kräfte unterstützt, die Stoffwechsellage verbessert und das Immunsystem stabilisiert wird. Dies kann sich auch positiv auf das Krankheitsgeschehen der MS auswirken.

3. Hohe Salzzufuhr als Risikofaktor

Forschungsergebnisse der Universität Vermont in Burlington deuten darauf hin, dass eine salzreiche Kost das Risiko für die Entstehung von MS erhöhen könnte. Allerdings, so die Forscher, sei der Kochsalzkonsum nur einer von vielen Umwelteinflüssen, die sich abhängig von der jeweiligen genetischen Ausstattung auswirkten.

4. Ernährungstipps bei MS

Ernährung kann die Gesundheit und das Wohlbefinden beeinflussen. Doch bislang, so die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), gibt es keinen Hinweis darauf, dass eine wie auch immer geartete Diät das Fortschreiten der MS beeinflussen könnte.

5. MS und Pflege

Während manche Betroffene ohne größere Hilfen auskommen, sind andere in ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit stark eingeschränkt und benötigen Unterstützung in verschiedenen Lebensbereichen wie Körperpflege, Mobilität und Ernährung oder bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten.

6. Ernährung bei Dysphagie

Dysphagie ist der medizinische Ausdruck für Schluckstörung. Der Schluckvorgang ist ein komplexer Prozess, an dem Mund, Rachen, Speiseröhre und Mageneingang beteiligt sind. Bei MS kann dieser Prozess durch eine Beeinträchtigung der Nerven gestört sein.

7. Vegetarische, fettarme Ernährung bei MS eventuell sinnvoll

Einige Symptome der MS können durch eine fettarme, vegetarische Ernährung unter Umständen gebessert werden. So können auf diese Weise der Body-Mass-Index und die Blutfettwerte positiv beeinflusst werden.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: PSAW