- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Stoffwechselerkrankungen - Diabetes mellitus - Ernährung - Ernährung bei körperlicher Arbeit

Ernährung bei körperlicher Arbeit

Sehr geehrter Herr Müller, ich heiße Rudolph W., 32 Jahre, und bin seit meiner Jugend Typ-1-Diabetiker. Ich versuche mich so zu ernähren, wie es mir damals nach der Diagnose empfohlen wurde. Im Moment arbeite ich körperlich schwer und bin normalgewichtig. Ich habe aber während der Arbeit mit Blutzuckerschwankungen zu kämpfen. Nun wollte ich fragen, was ich in Bezug auf meine Ernährung tun könnte, um das in den Griff zu kriegen. Welche Empfehlung können Sie mir geben?

S.-D. Müller: In erster Linie geht es für Typ-1-Diabetiker natürlich um den Ausgleich des absoluten Insulinmangels. Gerade bei körperlicher Aktivität muss die Insulindosierung angepasst werden. Mit der Ernährung sollte man da wenig machen. Geplante Bewegung lässt sich über eine Verminderung der Insulindosierung gut ausgleichen. Die Sport-BE sollte eigentlich nur zum Ausgleich dienen, wenn es kurzfristig zu Sport kommt. Wer körperlich schwer arbeitet und das planbar, sollte die Insulintherapie daran anpassen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Diabetologen. Ideal für sich ändernde Lebensumstände ist natürlich die Insulinpumpentherapie.

Quelle: BD 3/2011

15.12.11

Newsletter An-/Abmeldung

Code: FPVL