- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Folgeerkrankungen von MS

Folgeerkrankungen von MS

Multiple Sklerose beeinträchtigt das Zentralnervensystem, sodass vielfältige mögliche Begleiterscheinungen und Folgeerkrankungen mit dieser Erkrankung einhergehen können. Wenn bestimmte Nerven geschädigt werden, ist deren Funktion nicht mehr oder nur noch eingeschränkt verfügbar.

Eine Folgeerkrankung, die häufig im Zusammenhang mit MS auftritt, ist eine Blasenfunktionsstörung. Zum einen kann es zu Inkontinenz, einer überaktiven Blase oder Störungen des Schließmuskels kommen, zum anderen können aber auch Probleme beim Leeren der Blase entstehen: die Muskeln der Blasenwand können nicht angespannt werden.

Multiple Sklerose kann auch andere Muskeln schädigen – oft sind Bewegungsstörungen die Folge. Hier kann es zu zwei gegensätzlichen Phänomenen kommen: Lähmungen und Muskelkrämpfe, sogenannte Spastiken. Beide Störungen können sich nicht nur negativ auf die Lebensqualität auswirken, es können auch Folgeschäden des Bewegungsapparates auftreten.

Fatigue, eine weitere mögliche Begleiterscheinung von MS, ist nicht auf Muskelstörungen oder Nervenschädigungen zurückführbar; die Ursache ist nicht eindeutig geklärt. Diese schwere Erschöpfungserscheinung betrifft Körper und Geist und ist nicht durch Ausruhen oder Schlaf zu beheben.

Blasenfunktionsstörungen

Blasenfunktionsstörungen

Lorelyn Medina / Shutterstock

Blasenfunktionsstörungen können häufig als Folge einer MS-Erkrankung auftreten. Die Krankheit kann Nerven schädigen, die für die Blasenkontrolle zuständig sind, somit kann es zu Inkontinenz oder Entleerungsproblemen kommen. mehr...

Fatigue

Fatigue

Kozlovskaya Ksenia / Shutterstock

Bei dieser tiefgreifenden Müdigkeit, die nicht nur den Körper, sondern auch den Geist betrifft, können verschiedene Symptome zusammentreffen, charakteristisch sind jedoch Erschöpfung und Antriebslosigkeit. mehr...

Störungen des Bewegungsapparats

Störungen des Bewegungsapparats

Goodluz / Shutterstock

Verschiedene Störungen in den Funktionen des Bewegungsapparates können die Folge von Multipler Sklerose sein. Neben Lähmungen sind auch Muskelspannungen, sogenannte Spastiken, möglich, die die Beweglichkeit einschränken können. mehr...

weitere Artikel

  • es wurden keine weiteren Artikel gefunden