- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Großer Zeh

1. Entstehung eines Hallux rigidus

Für die Entstehung eines Hallux rigidus kommen unterschiedliche Ursachen infrage, z. B. ein vorangegangenes Trauma oder Über- bzw. Fehlbelastungen des Fußes. Möglicherweise kommt auch eine Stoffwechselerkrankung in Betracht.

2. Diagnose eines Hallux rigidus

Hallux rigidus diagnostiziert der behandelnde Arzt aufgrund einer Reihe äußerer Symptome. Zur Festigung der Diagnose kann der Arzt auf dem Röntgenbild typische Kennzeichen wie eine Verschmälerung des Großzehengrundgelenkspalts und rosendornartige Knochenanbauten erkennen.

3. Therapie eines Hallux rigidus

Vordringliche Aufgabe einer Therapie eines Hallux rigidus ist es, das geschädigte Gelenk möglichst zu erhalten und sofern möglich, den Verschleißvorgang zu stoppen bzw. hinauszuzögern. Nach einer Reihe konservativer Therapieformen beim Hallux rigidus gibt es die Möglichkeit, das betroffene Gelenk zu operieren.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: BPLO