- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Hauterkrankung

1. Gesellschaftliche Dimension von Psoriasis wird verkannt

Schuppenflechte lässt Menschen früher sterben. Dermatologen warnen davor, die Psoriasis als kosmetisches Problem zu verharmlosen. Die körperlichen Auswirkungen der Psoriasis seien gleichzusetzen mit denen von Krebs, Arthritis oder chronischen Herzerkrankungen, sagt der Präsident der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Prof. Thomas Luger. Das berichtet die Deutsche Ärzte Zeitung.

2. Zu viel Salz könnte Autoimmunerkrankungen wie Psoriasis verstärken

Erhöhter Salzkonsum kann zu einem massiven Anstieg einer Gruppe aggressiver Immunzellen führen, die an der Auslösung von Autoimmunerkrankungen wie Psoriasis beteiligt sind. Das hat jetzt eine Studie des Max-Delbrück-Zentrums für Molekulare Medizin (MDC) in Berlin-Buch gezeigt.

3. Schuppenflechte kennt keine Grenzen

Schuppenflechte betrifft heute weltweit mehr als 125 Millionen Menschen. Die chronische – unheilbare – entzündliche Hauterkrankung überschreitet in mehrfacher Hinsicht Grenzen. Psoriasis – so der medizinische Fachbegriff – kann jeden treffen ohne Rücksicht auf Hautfarbe oder Geschlecht.

4. Psoriasis braucht Aufmerksamkeit und Pflege

I. d. R. bricht die Erkrankung im frühen Erwachsenenalter aus. Die Anzeichen für die Psoriasis (Schuppenflechte) sind im Frühstadium nicht klar einzuordnen und so kann es passieren, dass es eine Weile dauert, bis eine Diagnose gestellt wird. Die Krankheit verläuft in Schüben und benötigt viel Aufmerksamkeit.

5. Schuppenflechte bei Kindern und Jugendlichen

Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung. Gerade Kinder und Jugendliche können sehr unter den Symptomen leiden. Der Lehrstuhl für Medizin-Management der Universität Duisburg-Essen (UDE) führte eine große Online-Befragung zur Versorgung und Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen mit Schuppenflechte durch.

6. Hautpflege bei Neurodermitis und Schuppenflechte

Die Neurodermitis, auch atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis genannt, ist eine chronische, nicht ansteckende Hauterkrankung. Dabei bilden sich rötliche, entzündliche und schuppende Ekzeme. Sie treten schubweise auf, mit Zeiten ohne Symptome zwischen diesen Schüben. Bei der Schuppenflechte (Psoriasis) zeigt sich ein ähnliches Hautbild, das sich jedoch anders entwickelt und bei dem bestimmte Hautstellen wie Kniebeugen, Ellenbogen oder die Kopfhaut rötliche Stellen aufweisen, die jucken und sich schuppen.

7. Welt-Psoriasis-Tag

In jedem Jahr finden anlässlich des Welt-Psoriasis-Tages in vielen Ländern Veranstaltungen von Hautärzten, Kliniken und Selbsthilfegruppen statt, um über neueste Forschungs- und Therapieergebnisse zu informieren und auf die psychische Belastung der Patienten mit Schuppenflechte aufmerksam zu machen.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: SFTR