- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Immunsystem

1. Neue Regulatoren der Immunantwort bei Multipler Sklerose entdeckt

Eine Gruppe von Forschern aus Freiburg, Mainz, München, Hannover und Bonn konnte im Tiermodell erstmalig nachweisen, dass spezielle Rezeptoren des angeborenen Immunsystems den Verlauf von Multipler Sklerose (MS) beeinflussen und was die molekularen Mechanismen dafür sind. In der Fachzeitschrift Nature Neuroscience berichten die Forscher über ihre Ergebnisse.

2. Impfungen bei MS

Abgeschwächte oder abgetötete Krankheitserreger, die bei der Impfung injiziert oder z. T. auch oral verabreicht werden, sorgen dafür, dass das Immunsystem des Körpers Abwehrstoffe gegen die jeweiligen Krankheitserreger herstellt, ohne dass der Impfstoff die Krankheit auslöst.

3. Wachstumsfaktoren als Schutz vor Diabetes und MS

Das Immunsystem schützt vor gefährlichen Bakterien und Viren, aber die Zellen, die diese Eindringlinge zerstören, können sich auch gegen den eigenen Körper wenden und Autoimmunerkrankungen wie Diabetes Typ-1 oder MS auslösen.

4. Extremer Stress scheint MS nicht auszulösen

Eine dänische Studie legt nahe, dass extremer Stress nicht der Auslöser von MS ist, wie manchmal vermutet wurde. Letztere Annahme beruht auf der Tatsache, dass Stress das Immunsystem schwächt und es damit womöglich anfälliger für Autoimmunprozesse werden lässt.

5. Chefabwehr des Immunsystems aus dem Gleichgewicht

Forscher entdecken neue Subtypen dendritischer Zellen. Dendritischen Zellen kommt in der Immunabwehr des Körpers eine Schlüsselrolle zu: Stoßen sie z. B. auf Viren, dann aktivieren sie T-Zellen, die helfen, infizierte Zellen zu beseitigen. Bei MS sind T-Zellen unabhängig von einer Infektion aktiv und greifen das Zentralnervensystem an.

6. Entstehung von Multipler Sklerose

Die Multiple Sklerose (MS), auch Encephalomyelitis disseminata (ED) genannt, ist eine Autoimmunerkrankung des Zentralen Nervensystems (ZNS), bei der fehlgeleitete Immunzellen die Ummantelung (Myelin-, Markscheiden) der Nervenzellen in Gehirn und Rückenmark angreifen. Die Ursachen der MS sind nicht eindeutig geklärt. Gleichwohl lässt sich beschreiben, was sich im Körper der Betroffenen abspielt.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: RIXG