- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Interview

1. Der MS nicht zu viel Raum geben

Marianne Winkelhahn hat MS und ist Vorsitzende des Behindertenbeirats Höxter. Befund MS sprach mit ihr über ihre Arbeit für die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Frau Winkelhahn, Sie sind von MS betroffen und Vorsitzende des ersten Behindertenbeirats in Höxter. Wie sind Sie zu diesem Posten gekommen?

2. MS im ländlichen Raum

Im ländlichen Raum fehlen Ärzte. Aus diesem Grund wurde 2012 das sog. Landärztegesetz verabschiedet, das die ärztliche Versorgung auf dem Land sicherstellen soll. Eine Untersuchung der Bertelsmann Stiftung kommt zu dem Schluss, dass dies bislang jedoch noch nicht vollständig gelungen ist.

3. Interview mit Dr. Erik Bahn, Koordinator der German MS Brain Bank

Die Spender haben keinen direkten Vorteil von ihrer Spende, aber sie können jederzeit Informationsmaterial anfordern bzw. erhalten Informationen über Veranstaltungen zum Thema MS, die sie interessieren könnten. Die Dokumentation über den Krankheitsverlauf des Spenders erhält die German MS Brain Bank von den behandelnden Ärzten zumeist erst nach dessen Tod.

4. Experteninterview mit Prof. Dr. Thomas Henze

Herr Prof. Dr. Henze, zuerst möchten wir Ihnen gerne einige persönliche Fragen stellen. Warum haben Sie sich für den Arztberuf entschieden und was hat Sie bewogen, sich auf die Neurologie zu spezialisieren?

5. Zukünftige MS-Therapie

Nach den Leitlinien sind die Substanzen Teriflunomid und Dimethylfumarat als Basistherapeutika einzustufen und können deshalb wie IFN-beta und Glatirameracetat eingesetzt werden. Fingolimod ist nicht für die Basistherapie zugelassen und lässt sich deshalb eher mit Natalizumab und Alemtuzumab vergleichen.

6. Katrin – eine junge MS-Betroffene im Altenheim

Katrin ist 47 Jahre jung und weiß seit 1994, dass sie Multiple Sklerose hat. Seitdem hat sie, wie sie selbst sagt, unzählige Krankheitsschübe gehabt. Nach sechs MS-Schüben in der ersten Hälfte des Jahres 2013 musste sie ihre Wohnung aufgeben und zog mit Pflegestufe 2 und einem EDSS von 8 ins Altersheim.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: JIJB