- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Kinder

1. Juvenile Multiple Sklerose

Bis vor wenigen Jahrzehnten ging man davon aus, dass sich Multiple Sklerose nur im Erwachsenenalter manifestiert, und tatsächlich legt das MS-Register den Krankheitsbeginn auf durchschnittlich 31,8 plus/minus zehn Jahre fest. Erst seit den 1980er-Jahren weiß man, dass auch Kinder betroffen sind: 5–10 % aller Neuerkrankten sind in Deutschland unter 18 Jahre alt.

2. Multiple Sklerose bei Kindern an Augen erkennen

Multiple Sklerose (MS), eine chronisch-entzündliche Erkrankung von Gehirn und Rückenmark, beginnt bei Kindern und Jugendlichen häufig mit Sehstörungen. Darauf macht die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) anlässlich einer Studie aufmerksam. Eine frühzeitige Diagnose ist wichtig, da die Behandlung den Verlauf der Erkrankung günstig beeinflussen kann. Multiple Sklerose gehört zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen bei jungen Erwachsenen.

3. Kinderwunsch und Schwangerschaft

Von MS sind Frauen dem von der Multiple Sclerosis International Federation zusammengestellten Atlas der MS zufolge ca. zweimal so häufig wie Männer. Im größten Teil der Fälle treten die ersten MS-Symptome bei ihnen zwischen 25 und 31 Jahren, also im gebärfähigen Alter auf. Nach der Diagnose fragen sich viele Frauen deshalb: Darf und kann ich mit der MS Kinder bekommen?

4. MS und Familie

Zwei Drittel aller von MS Betroffenen, so die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e. V. (DMSG), erhalten ihre Diagnose zwischen dem 20. und dem 40. Lebensjahr und damit in der Lebensphase, in der das Thema Familiengründung aktuell ist.

5. Jahreszeit bei der Geburt: Einfluss auf die Entstehung von MS?

Einer Studie zufolge könnte die bei der Geburt herrschende Jahreszeit Einfluss auf die Entstehung von Multiple Sklerose haben.

6. Bewegung verringert möglicherweise die Krankheitsaktivität bei Kindern

Einer Studie der Universität Toronto zufolge, veröffentlicht in Neurology, der Fachzeitschrift der American Academy of Neurology (AAN), haben Kinder mit MS, die regelmäßig Sport treiben, eine verringerte Krankheitsaktivität.

7. Erste Erfolge einer internationalen Forschungsallianz für Kinder mit MS

Unter dem Namen GRACE-MS erforschen Kliniken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gemeinsam Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bei Kindern mit Multipler Sklerose. Die Forschergemeinschaft trägt den Namen GRACE-MS, eine Kurzform von „German-speaking Research Alliance for ChildrEn with MS“.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: QLCO