- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Übergewicht - Übergewichtige Kinder - Alltag - Dicke Kinder: schlechte Blutzuckerregulation und schwache Knochen

Dicke Kinder: schlechte Blutzuckerregulation und schwache Knochen

Fettansammlungen um die inneren Organe im Bauchraum sind besonders gefährlich. Dicke Kinder haben weniger Knochenmasse, belegte eine US-Studie des Medical College von Georgia (MCG). Untersucht wurden 140 übergewichtige Sieben- bis Elfjährige, die kaum Sport machten und sich insgesamt relativ wenig bewegten.

Auffällig war die schlechte Blutzuckerregulation bei einem Drittel der untersuchten Kinder, die mit einem gleichzeitigen Knochenmasseverlust von 4 bis 5 % einherging. Wer als Kind bereits viel Bauchfett hat, dem brechen später eher die Knochen. Der Grund dafür ist eine verringerte Knochenmasse, die durch eine schlechte Blutzuckerregulation verursacht wird. Knochenexperte Dr. Norman Pollock vom MCG meint, dass die Verteilung des Körperfetts ausschlaggebend sei. Besonders Fettansammlungen um die inneren Organe im Bauchraum sind mit Diabetes und Gefäßerkrankungen verbunden. Die US-Forscher sind der Meinung, Sport sei die beste Sache, Knochengesundheit und Gesundheit allgemein zu fördern.

Quelle: Befund Diabetes 4/2010

28.03.11

Newsletter An-/Abmeldung

Code: DSIN