- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Kinderwunsch

1. Kinderwunsch bei Multipler Sklerose

Viele der an Multipler Sklerose (MS) erkrankten Patienten sind jüngere Erwachsene und machen sich nachvollziehbar Gedanken, ob die Krankheit dem Wunsch nach einem eigenen Kind entgegensteht. Nachfolgend werden einige wichtige Fragen in diesem Zusammenhang beantwortet.

2. Immuntherapie und Kinderwunsch

Die Diagnose Multiple Sklerose wird bei mehr als der Hälfte aller betroffenen Frauen zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr gestellt. In dieser Lebensphase spielt die Familienplanung eine wichtige Rolle. Nach der ersten Auseinandersetzung mit der Diagnose MS kommt ganz oft die Frage, welches Risiko eine Schwangerschaft für den Verlauf der MS und ein sich entwickelndes Kind in sich birgt.

3. Kinderwunsch und Schwangerschaft

Von MS sind Frauen dem von der Multiple Sclerosis International Federation zusammengestellten Atlas der MS zufolge ca. zweimal so häufig wie Männer. Im größten Teil der Fälle treten die ersten MS-Symptome bei ihnen zwischen 25 und 31 Jahren, also im gebärfähigen Alter auf. Nach der Diagnose fragen sich viele Frauen deshalb: Darf und kann ich mit der MS Kinder bekommen?

4. Wie sich MS auf die Familie auswirkt

MS kann sich auch auf das Familien und Sexualleben auswirken. Bedingt durch die Nervenschäden kann es zu Impotenz kommen. Auch eine Schwangerschaft sollte gut bedacht werden.

5. MS und Sexualität

Mehr Zufriedenheit und größere Lebensfreude durch aktive Kommunikation: Eine erfüllte Sexualität ist für MS-Betroffene und Gesunde ein gleichermaßen grundlegendes Bedürfnis. Sexuelle Probleme können zu mangelndem Selbstwertgefühl und starken Einbußen an Lebensqualität führen. Studien zufolge ließ bei mehr als der Hälfte der MS-Patienten vom Zeitpunkt der Erstdiagnose an die sexuelle Aktivität nach. Bis zu 91 % der Männer und bis zu 72 % der Frauen mit Multipler Sklerose leiden unter Störungen ihres Sexuallebens. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, solchen Problemen zu begegnen. Der Schlüssel zu allen Lösungsansätzen ist eine aktive Kommunikation sowohl mit dem Partner als auch mit Fachleuten.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: MBIO