- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Atemwegserkrankungen - COPD - News - Krankheitsbilder der Atemwege

Krankheitsbilder der Atemwege

Zu den Krankheitsbildern der Lunge und Atemwege gehören u. a. Asthma, COPD, Infektionen, Lungenemphysem, Lungenfibrose, Lungenhochdruck, Lungenkrebs und Mukoviszidose. Laut Weltgesundheitsorganisation WHO sind Lungenerkrankungen die zweithäufigste Todesursache weltweit. Erkrankungen der Atemwege/Lunge können für den Betroffenen je nach Schweregrad mit einer beträchtlichen Einschränkung der Lebensqualität einhergehen.

Wenn die Atemwege dauerhaft entzündet sind, spricht man von einer chronischen Bronchitis. Diese verursacht i. d. R. einen anhaltenden Hustenreiz und mehr oder weniger Auswurf. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert eine chronische Bronchitis wie folgt: Husten und Auswurf treten an den meisten Tagen mindestens drei Monate in zwei Jahren hintereinander auf. Aktuell geht man eher davon aus, dass eine chronische Bronchitis besteht, wenn mehr als ein Jahr Husten besteht.

COPD

COPD ist eine chronische Lungenerkrankung mit fortschreitendem Verlauf, bei der die Atemwegsobstruktion auch nach Gabe von Bronchodilatatoren (die Bronchien erweiternde Medikamente) und/oder Kortikosteroiden nicht umgekehrt werden kann. Die COPD wird je nach Einschränkung der Lungenfunktion in vier verschiedene Schweregrade unterteilt. Zusätzlich kann neben einer chronischen oder obstruktiven Bronchitis eine Überblähung und ein Lungenemphysem auftreten. Hierbei kommt es zu einer irreversiblen (nicht mehr rückgängig zu machenden) Veränderung der peripheren Bronchien und der Lungenbläschen (Alveolen), wobei hier die innere Oberfläche reduziert ist.

Asthma

Asthma bronchiale ist eine Erkrankung der Atemwege und der Lunge, deren Grundlage eine chronische Entzündung in den Bronchien ist. Sie verläuft chronisch und bei schweren Formen kann sie das Lungengewebe verändern. Meist kann sie gut mit inhalativen Medikamenten behandelt werden. Sie kann beim Betroffenen anfallsartige Atemnot und ein Gefühl des Erstickens hervorrufen. Diese Atemnot empfindet der Betroffene sehr beängstigend, da sie sehr plötzlich, z. B. während oder nach einer Belastungssituation auftreten kann. Bei Allergikern treten Asthmaanfälle häufig in der Allergiesaison auf.

Quelle: Ratgeber COPD & Asthma2012

18.10.12

Newsletter An-/Abmeldung

Code: NSQK