- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Atemwegserkrankungen - COPD - Therapie - Bei Langzeitsauerstofftherapie auch auf Herzgesundheit achten

Bei Langzeitsauerstofftherapie auch auf Herzgesundheit achten

Patienten mit einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), die eine Langzeitsauerstofftherapie benötigen, sind besonders gefährdet, an einer Herzgefäßerkrankung zu sterben. Dieses Risiko steige mit jedem Jahr an, so die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP), während das Risiko, aufgrund einer Erkrankung wie Lungenkrebs oder infolge von Atemproblemen zu sterben, im Vergleich dazu rückläufig sei.

Die Lungenärzte der DGP weisen auf eine Studie schwedischer Wissenschaftler mit mehr als 7.600 COPD-Patienten hin, von denen über zwei Drittel im Studienzeitraum verstarben. „Dieses Studienergebnis zeigt, wie wichtig es ist, bei COPD neben der obstruktiven, d. h. verengenden Atemwegserkrankung und dem Lungenemphysem auch mögliche Begleiterkrankungen frühzeitig zu erkennen und adäquat mitzubehandeln“, erklärt Prof. Dr. med. Bernd Schönhofer. Denn diese träten nicht nur mit zunehmendem Alter eher auf, sie seien zudem insbesondere bei COPD-Patienten häufig.

Bei COPD handele es sich um eine Systemerkrankung, die viele verschiedene Organe des Körpers betreffen könne, z. B. die Skelettmuskulatur, die Knochendichte, das Verdauungssystem oder auch die Psyche – viele COPD-Patienten leiden unter Depressionen. Bedrohlich seien, so Prof. Schönhofer, darüber hinaus Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems wie die koronare Herzerkrankung mit Gefahr des Herzinfarktes oder die Rechtsherzinsuffizienz (die rechte Herzhälfte ist betroffen, Blut staut sich zurück in die Körpervenen).

Eine Langzeitsauerstofftherapie könne die Sauerstoffversorgung verbessern, wenn sie für mindestens 15 Stunden pro Tag angewendet werde, und damit das Leben der betroffenen Patienten verlängern. Trotzdem sei es lebenswichtig, warnt die DGP, auch therapeutische Vorkehrungen im Hinblick auf das Herzleiden zu treffen.

Quelle: Allergikus 2/2011

31.07.11

Newsletter An-/Abmeldung

Code: VVIT