- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Lexikon

Lexikon

Tachyarhythmie

Herzrhythmusstörung mit einem Anstieg der Herzfrequenz auf über 100 Schläge pro Minute

Tachykardie

Zu schneller Herzschlag

Taxane

Medikamentenklasse (Zytostatika) zur Brustkrebsbehandlung. Ausgangsstoffe werden aus den Nadeln verschiedener Eibenarten gewonnen.

Telemetrie

Fernabfrage eines Herzschrittmachers oder AICD durch die Haut hindurch

Teratom

Komplizierte Mischgeschwulst, die in Keimdrüsen oder Leibeshöhlen vorkommt, stammt von Keimzellen ab.

test

test

Testosteron

frei in der Blutbahn zirkulierendes Hormon

Tetraplegie

Vollständige Lähmung beider Arme und Beine

Theophyllin

Arzneimittel aus der Gruppe der Methylxantihin. Chemisch dem Koffein verwandt. Wirkt entspannend auf die Bronchien und stimuliert das Zentralnervensystem.

Thermographie

Untersuchungsmethode, Technik zum Nachweis verschiedener Temperaturen im Körper. Möglicherweise deuten besonders heiße Stellen auf Infektionen, Tumore oder andere Erkrankungen hin.

Thrombolyse

Die Auflösung eines Thrombus durch Medikamente

Thrombozyten

Blutplättchen, leiten die Blutgerinnung ein.

Thrombus

Blutgerinnsel

TIA

Transitorische Ischämische Attacke: Ein leichter Hirninfarkt, der durch eine Mangeldurchblutung des Gehirns verursacht wird. Es treten nur leichte Symptome auf, die bald von selbst verschwinden. Er muss dringend als Warnsignal verstanden werden, denn ein

Tinnitus

Ohrgeräusche, Ohrensausen, Ohrklingeln. Kann z.B. bei einem Hirnstamminfarkt auftreten

TNM-Klassifikation

Einteilungsschema eines Tumors hinsichtlich Tumorgröße, Lymphknotenbefall und Absiedlung in andere Organe (siehe Staging)

TNM-System

einheitliches System zur Tumorklassifikation (Tumor, Lymphknoten/Nodi und Metastasen)

Tomographie

Röntgendiagnostisches Verfahren, das eine Reihe von dünnen Querschnitten durch das Untersuchungsgebiet erzeugt. Heute durch die Computertomographie abgelöst.

tonischer Anfall

Muskelanspannung des gesamten Körpers, bei der der Betroffene zu Boden stürzt.

Tonus

Spannungs- bzw. Erregungszustand eines Gewebes

Toxizität

“”“Giftigkeit”“, übertragen: Nebenwirkungen.”

Transformation

Veränderung der Zellen in Form und Wachstumsverhalten. Bei Gewebekulturen ist damit gemeint, daß der Mechanismus verloren geht, der die Zellen daran hindert, ungehindert weiterzuwachsen.

Transkription

Übertragung von genetischer Information von DNA auf RNA.

Transurethral

durch die Harnröhre

Triglyzeride

Neutralfette

Trikuspidalklappe

Klappe zwischen rechter Vorkammer und rechter Kammer des Herzens

Tumor

Starke Schwellung von Gewebe, zum Beispiel durch Wucherung von Zellen. Man unterscheidet gutartige und bösartige Tumoren.

Tumormarker

Körpereigene Substanzen, die von wachsenden Neoplasmen (Neoplasma) vermehrt gebildet und in Blut abgegeben werden. Der Nachweis dieser Tumormarker im Blut oder Urin des Patienten dient hauptsächlich der Verlaufsbeobachtung und ergänzt weitere klinische Un

Tumorstaging

Mit TNM bezeichnet: Gibt Aussage über den Grad einer Krebserkrankung und beschreibt die Größe und die Ausdehnung des Tumors (T), den Befall angrenzender Lymphknoten (N) sowie den Metastasierungsgrad (M). Beispiel – T1 N 0 M 0 bedeutet: kleiner Tumor ohne

Lexikon
Newsletter An-/Abmeldung

Code: TBER

Schriftzug Anzeige