- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Lipödem,Links

2. Therapie des Lipödems

Das Lipödem unterliegt keiner vollständigen Heilung, weder medikamentös noch operativ. Allerdings kann man mit Hilfe einer Therapie weitestgehend beschwerdefrei bleiben.

3. Diagnose des Lipödems

Die richtige Diagnose des Lipödems kann von einem Facharzt gestellt werden und zu einer wirkungsvollen Therapie führen.

4. Entstehung des Lipödems

Aufgrund von vermehrten Wasser- und Fetteinlagerungen kommt es zur Entstehung eines Lipödems. Diese Einlagerungen sind wahrscheinlich hormonell bedingt.

5. Therapiemöglichkeiten bei einem Lipödem

Um die Symptome ein Lipödems zu behandeln, wird zumeist die Komplexe bzw. Kombinierte Physikalische Entstauungstherapie (KPE) eingesetzt. Diese umfasst Lymphdrainage, Kompressionsbehandlung, Bewegungsübungen und Hautpflege. Das Ziel dieser Behandlung ist die Reduzierung des Ödems sowie dessen Vorbeugung.

6. Lipödem – Eine unterschätzte Krankheit

Geschwollene Beine und Füße können sehr schmerzhaft sein. I. d. R. vergehen die Schmerzen nach wenigen Tagen. Wenn die Beine allerdings immer dicker werden, ohne dass die Ernährung darauf Einfluss nehmen kann, kann es sein, dass sie an einem Lipödem, besser bekannt als Reiterhosenphänomen, leiden. Dorothea Bosse, Vorsitzende des Selbsthilfevereins Lipödem Hilfe e. V., erklärt im Interview, wie sich die Erkrankung bemerkbar macht.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: RIHI