- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Arme - Nagelverfärbungen

Nagelverfärbungen

Normal gefärbte Nägel sind durchscheinend und erhalten durch das Nagelbett ihre typische rosige Färbung. Andere Nagelverfärbungen können – aber müssen nicht – ein Zeichen von Erkrankungen sein. Häufig sind weiße, gelbe, braune, violette und schwarze Nagelverfärbungen. Diese haben jeweils sehr unterschiedliche Ursachen: Sehr weiße Nägel können im Zusammenhang mit Nierenerkrankungen, Colitis ulcerosa, Alkoholmissbrauch oder einer chronischen Lebererkrankung auftreten. Weiße Flecken auf den Nägeln (Leukonychia punctata) sind sehr häufig und wurden früher oft mit einem Kalzium- oder Magnesiummangel in Verbindung gebracht. Heute weiß man jedoch, dass weiße Flecken keinerlei Nährstoffmangel bedeuten. Es sind lediglich kleine Lufteinschlüsse zwischen Hornschicht und Nagelbett. Diese können unter anderem entstehen, wenn durch Stöße oder Maniküre die Nagelwurzel leicht verletzt wird. Weiße Querstreifen sind weniger harmlos. Sie werden auch Mees-Streifen genannt und können nach einer Vergiftung mit Arsen, Thallium, nach fieberhaften Erkrankungen, Röntgenbestrahlungen, Verbrennungen aber auch bei Stoffwechselstörungen auftreten. Daher sollte ihre Ursache unbedingt ärztlich abgeklärt werden. Gelblich verfärbte Nägel haben oft die harmlose Ursache, dass Chemikalien wie Nagellack oder Zigarettenrauch die Nägel verfärbt haben. Es könnte aber auch das sogenannte Gelbnagelsyndrom dahinterstecken (YNS – Yellow-Nail-Syndrom), bei dem die Nägel gelblich verfärbt und verdickt sind und sich außerdem Lymphödeme im Körper ausbilden. Zudem treten bei Befall mit Nagelpilz, bei Lebererkrankungen (z. B. Gelbsucht) und bei Herzschwäche Gelbfärbungen der Nägel auf. Braune und schwarze Verfärbungen können – sofern diese Färbung nicht durch einen starken Stoß und ein dadurch entstandenes Hämatom zu erklären ist – auf bösartigen Hautkrebs hindeuten und sollten unbedingt ärztlich abgeklärt werden. Eine bläuliche Verfärbung ist ein Anzeichen von Zyanose, also einem Sauerstoffmangel. Diese gilt vor allem dann, wenn auch Haut, Lippen und Schleimhäute sich bläulich verfärbt haben. Bräunlich oder bläulich schimmernde Punkte können auch bei Menschen auftreten, die unter Schuppenflechte leiden. Silberblaue Nägel entstehen bei Vergiftungen durch Schwermetalle oder auch Silber (Argyrose). Auch einige Medikamente können braune, blaue oder schwärzliche Verfärbungen der Nägel verursachen.

16.02.11

Newsletter An-/Abmeldung

Code: EIYC