- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Nikotin

1. Raucherentwöhnung

Menschen, die an einer Lungenkrankheit wie einem Lungenemphysem, COPD, Asthma oder Alpha-1-Antitrypsin-Mangel leiden, profitieren von einem Zigarettenverzicht. Denn Rauchen lässt die Krankheit schneller fortschreiten und die Lebenserwartung sinken.

2. Raucherentwöhnung bei COPD

Ein ganz wichtiger Bestandteil der Therapie von COPD ist die Raucherentwöhnung. Rauchende COPD-Patienten weisen eine hohe Abhängigkeit auf, da sie schneller und tiefer inhalieren als Raucher, die nicht an COPD erkrankt sind.

3. Raucherentwöhnung: Welche Hilfsmittel gibt es?

Der Rauchstopp ist bei COPD sehr wichtig. Es gibt verschiedene Methoden, die bei der Raucherentwöhnung unterstützen können. Dazu gehören z. B. Nikotinpflaster und -kaugummis oder auch eine Verhaltenstherapie.

4. Raucherentwöhnung bei COPD

Eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (chronic obstructive pulmonary disease, COPD) ist eine Erkrankung, die durch ein Zusammenspiel von Umwelt und einer gewissen erblichen Veranlagung verursacht wird. Rauchen ist der wesentliche Risikofaktor für die chronisch obstruktive Lungenerkrankung.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: JTSO