- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Neurologie - Multiple Sklerose - Selbsthilfe - Wer hilft bei Fragen rund um MS?

Wer hilft bei Fragen rund um MS?

Menschen, die an MS erkrankt sind, haben viele Fragen. Manche stellen sich sofort nach der Diagnose, andere erst im Verlauf der Krankheit. Zwar kann manche von ihnen der behandelnde Arzt beantworten, doch in der ärztlichen Praxis ist nicht immer Zeit für eine ausführliche Beratung. Und auf Themen, die den Beruf betreffen oder auf sozialrechtliche Fragen sind auch Ärzte nicht spezialisiert.

Die Landesverbände der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) hingegen wissen Antworten auf fast alle Fragen rund um MS. Jeder Landesverband bietet Beratungsangebote zu unterschiedlichsten Themen an, die jedes seiner Mitglieder wahrnehmen kann. So gehören z. B. Gespräche mit den Betroffenen darüber, wie es nach der Diagnose oder einem Schub weitergehen kann, zu den Grundangeboten jeder Beratung. Auch in Krisensituationen stehen die Beraterinnen und Berater der DMSG den Betroffenen, aber auch ihren Angehörigen bei, denn auch Letztere benötigen Unterstützung. Die DMSG-Landesverbände helfen zudem in sozialrechtlichen Fragen, z. B. bei der Beantragung eines Schwerbehindertenausweises, einer Rehabilitationsmaßnahme oder bei Themen rund um den Beruf. Sie vermitteln Kontakte zu Selbsthilfegruppen, zu Kliniken und Therapeuten, sie suchen bei finanziellen Engpässen gemeinsam mit den Betroffenen nach finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten und sie informieren über Hilfsmittel bei MS und Pflege. Daneben bieten die DMSG-Landesverbände Seminare rund um MS an, veranstalten Tagungen und unterstützen die ehrenamtlichen Berater und Selbsthilfegruppen. In einigen Bundesländern gibt es auch eine juristische Beratung für alle rechtlichen Fragen, die MS betreffen.

Hilfe bei der Berufswahl

Die Landesverbände Hamburg, Hessen, Niedersachsen, NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein der DMSG machen ihren Mitglieder mit dem sog. Jobcoaching ein neues Angebot, bei dem speziell ausgebildete Jobcoaches MS-Patienten bei allen Fragen rund um den Beruf und bei beruflichen Entscheidungen unterstützen. Sie beraten Menschen mit MS bei Berufswahl, bei Fragen zur Umschulung oder auch bei allen Problemen, die aufgrund von Einschränkungen durch MS am Arbeitsplatz auftreten können. So sind Arbeitnehmer mit MS manchmal Mobbing ausgesetzt, fallen wegen ihrer Krankheit häufiger aus oder sehen sich nicht mehr in der Lage, bestimmte Tätigkeiten durchzuführen. Die Jobcoachs der DMSG geben in ihren Beratungen keine vorgefertigten Lösungen, sondern helfen den Betroffenen, den für sie geeigneten Weg im Berufsleben selbst zu finden. Sie machen zugleich Mut, denn auch mit MS können viele Menschen weiter in ihrem Beruf tätig sein – wenn das Umfeld stimmt.

Daneben halten die Landesverbände der DMSG Informationsmaterial zu allen Themen vor, viele von ihnen veröffentlichen zudem eine genau auf das jeweilige Bundesland zugeschnittene Zeitschrift. Mitglieder der DMSG können alle Beratungsangebote jederzeit wahrnehmen und erhalten i. d. R. Ermäßigungen für die Veranstaltungen und Seminare der Verbände.

Quelle: Befund MS

16.01.18

Newsletter An-/Abmeldung

Code: DTYN