- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Physiotherapie

1. Die Welt von oben: MS-Kletterer wollen hoch hinaus

Krankengymnastik ist für Menschen mit chronischen Erkrankungen oder mit Beeinträchtigungen ein beliebtes und hilfreiches Instrument, um die Heilung zu unterstützen, Physiotherapie hilft beim Muskelaufbau und steigert langsam wieder die körperliche Belastbarkeit.

2. Wenn gehen schwierig wird

Gangstörungen und Gangunsicherheit gehören zu den häufigen Symptomen bei MS. Ursache sind i. d. R. Schädigungen von Nervenbahnen, die für die Bewegung zuständig sind.

3. Sport und Bewegung – fit bleiben mit MS

Bewegung macht gute Laune und den Kopf frei. Sie sorgt dafür, dass der Körper beweglich bleibt, steigert die Mobilität und körperliche Leistungsfähigkeit und erhöht das allgemeine Wohlbefinden. Das zeigen wissenschaftliche Studien immer wieder.

4. Auf dem Rücken der Pferde – Hilfe durch Hippotherapie

Bei der Hippotherapie handelt es sich um eine Form der physiotherapeutischen Einzelbehandlung mit und auf Pferden. Im Gegensatz zum Reiten hat bei der Hippotherapie, einer Form des Therapeutischen Reitens, nicht die Person, die auf dem Pferd sitzt, die Kontrolle über das Tier, sondern ein speziell ausgebildeter Therapeut, der das Pferd führt und seinem Patienten Anweisungen gibt.

5. Physiotherapie – unentbehrlich in der MS-Behandlung

Physiotherapie – Maßnahmen der Krankengymnastik, der Elektro- und der Hydrotherapie (Wasseranwendungen) sowie Massagen – ist ein wichtiger Baustein bei der Behandlung von MS. Sie hat in erster Linie zum Ziel, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers soweit wie möglich wieder herzustellen, z. B. bei durch die MS entstandenen Bewegungsstörungen und/oder -einschränkungen.

6. Spastik in den Griff bekommen

Im Biologieunterricht dürften die meisten Menschen im Zusammenhang mit der Funktionsweise der Muskulatur schon einmal den Begriff „Gegenspielerprinzip“ gehört haben: Ein Muskel spannt sich aktiv an, zieht sich also zusammen, während der andere sich weitgehend entspannt und lang macht bzw. dehnt.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: YSXB