- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Reizblase

1. Therapie

Die Reizblase lässt sich mithilfe von verschiedenen Therapiemaßnahmen meistens schnell unter Kontrolle bringen. Welche Therapie zum Einsatz kommt, ist dabei abhängig von Form und Schweregrad, sowie dem Vorhandensein möglicher Begleiterkrankungen des Betroffenen.

2. Diagnose

Da das vermehrte Wasserlassen zahlreiche Ursachen haben kann, ist für die Diagnose einer Reizblase die Anamnese (systematische Befragung) ein wichtiges Diagnoseinstrument des Arztes.

3. Entstehung

Die Entstehung einer Reizblase und ihre Ursachen konnten bislang nicht geklärt werden. Anders, als bei Infektionen des Harnapparates liegen bei einer Reizblase jedoch keine körperlichen Ursachen zugrunde. Allerdings sind Frauen deutlich häufiger von einer Reizblase betroffen, als Männer, was auf eine geschlechtsspezifische Prädisposition hindeutet.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: IBOD