- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Hauterkrankungen - Psoriasis - News - Schuppenflechte – ein Leiden mit vielen Gesichtern

Schuppenflechte – ein Leiden mit vielen Gesichtern

Dritter Rheinischer Psoriasistag informierte Betroffene und Interessierte

In Deutschland leiden knapp zwei Mio. Menschen an Schuppenflechte. Ihre Lebensqualität ist deutlich eingeschränkt. Jeder Zweite hat eine Begleiterkrankung, oft ohne es zu wissen. Der Dritte Rheinische Psoriasistag wandte sich an Betroffene, behandelnde Ärzte und Interessierte. Zu dem Patientensymposium luden die Hautkliniken der Universitätskliniken Bonn, Düsseldorf und Köln ein, wie die Universitätsklinik Köln Köln mitteilt.

Ziel der Veranstaltung war, über den aktuellen Wissensstand sowie therapeutische Möglichkeiten und Rehabilitation zu informieren. Weitere Themen waren der Effekt von Sport und der Einfluss der Ernährung auf Psoriasis. Außerdem stellten sich die Psoriasisnetzwerke Bonn Rhein-Sieg und Köln vor. Rund jeder vierte Psoriasisbetroffene leidet auch unter einer sog. Psoriasis-Arthritis, einer schmerzhaften Schwellung und Bewegungshemmung u. a. der Fingergelenke.

Es gibt aber nicht nur Hinweise auf eine Mitleidenschaft der Gelenke, sondern auch auf ein vermehrtes Auftreten von Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus, Arterienverkalkung oder Bluthochdruck bei Psoriatikern. Darüber hinaus ist aufgrund dauerhaft vermehrter Entzündungshormone im Blut das Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko erhöht. So muss der Hautarzt frühzeitig das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung einschätzen und auch andere psoriasis-typische Begleiterkrankungen erkennen. Bei einer individuellen Therapie ist dann eine enge Absprache mit anderen Fachärzten notwendig.

Schlechte Lebensqualität, Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, berufliche Benachteiligung und Depressionen sind häufig Folgen des vielfältigen Krankheitsgeschehens. Damit sind nicht nur neue Medikamente entscheidend für eine gute Behandlung, sondern auch eine regelmäßige Schulung der Betroffenen. Regionale Veranstaltungen wie der Rheinische Psoriasistag tragen zu einer besseren Vernetzung und Austausch zwischen behandelnden Ärzten und Betroffenen bei.

Quelle: Allergikus 4/12

17.01.13

Newsletter An-/Abmeldung

Code: APDZ