- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Hauterkrankungen - Neurodermitis - Ich habe Neurodermitis - Lesetipp: Schutz und Pflege für trockene und empfindliche Haut

Lesetipp: Schutz und Pflege für trockene und empfindliche Haut

Empfindliche und trockene Haut ist weit verbreitet. Besonders häufig trifft es Babys, Senioren und Neurodermitis-Patienten, aber auch Menschen mit bestimmten Erkrankungen wie z. B. Diabetes. Zudem können äußere Einflüsse wie kalter Wind oder häufiger Wasserkontakt die Haut austrocknen und ihre Empfindlichkeit erhöhen. Damit trockene Haut dennoch gesund bleibt, braucht sie besondere Pflege. Worauf es dabei ankommt, erklärt die neue Broschüre „Schutz und Pflege für trockene und empfindliche Haut“ der Deutschen Haut- und Allergiehilfe.

Trockene Haut ist nicht zwangsläufig krank. Doch wo Fett und Feuchtigkeit fehlen, ist sie oftmals gerötet und rissig; sie spannt, juckt und reagiert gereizt auf äußere Einflüsse. Wird die Haut sich selbst überlassen, so verschlechtert sich der Hautzustand stetig und es können sich dauerhafte Schäden entwickeln. Trockene Haut braucht daher tägliche Pflege, die den gestörten Fett-Feuchtigkeitshaushalt ausgleicht, die Barrierefunktion verbessert und vor weiterer Austrocknung schützt. Wie eine solche Pflege aussieht, ist Thema des neuen Ratgebers.

Quelle: Patient und Haut 1/2011

19.07.11

Newsletter An-/Abmeldung

Code: BHIK