- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Schweregrad

1. Schwerbehinderung bei COPD

COPD-Patienten ab Schweregrad III haben meist die Möglichkeit, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen.

2. Wann ist eine Langzeit-Sauerstofftherapie bei COPD nötig?

Laut den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e. V. von 2007 ist die Langzeit-Sauerstofftherapie bei COPD-Patienten mit Schweregrad IV bei einem Sauerstoffmangel im arteriellen Blut in Ruhe oder bei körperlicher Belastung und nachgewiesenem positiven Effekt bei einer nasalen Sauerstoffgabe angeraten.

3. Exazerbationen bei COPD

Akute gesundheitliche Verschlechterungen, sog. Exazerbationen, können schwere Folgen für COPD-Patienten haben.

4. Therapie von COPD

Die Behandlung bei COPD setzt sich aus medikamentösen und nicht-medikamentösen Komponenten zusammen. Menschen mit einem zu niedrigen Sauerstoffgehalt im Blut können zudem eine Sauerstofftherapie erhalten.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: PNCP