- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Selbsthilfe

1. COPD Selbsthilfe e. V.: Bei uns stehen der Betroffene und seine Angehörigen im Vordergrund

Der Verein COPD Selbsthilfe e. V. wurde im Januar 2009 gegründet um Atemwegserkrankten sowie deren Angehörigen, Hilfe bei der Bewältigung ihrer Situation zu geben. Die Verantwortlichen des Vereins sind nachweislich schon seit Jahren in verschiedenen Selbsthilfegruppen vor Ort mit sehr großem Erfolg tätig.

2. Vorstellung der „COPD Selbsthilfe Hamm/Werne“

Nachdem nun die Selbsthilfegruppe für Atemwegserkrankte in Hamm fast sieben Jahre besteht, ist es, glaube ich, an der Zeit, unsere Selbsthilfearbeit einmal in einem größeren Rahmen aufzuzeigen, denn manch einer mag sich gar nicht vorzustellen, was hier vor Ort geleistet wird.

3. COPD Selbsthilfe e. V.: Ein Jahr mit der COPD-Selbsthilfegruppe Hamm

Wir möchten einen kleinen Überblick über die Arbeit in den Selbsthilfegruppen der COPD-Selbsthilfe e. V., hier die Gruppe Hamm, geben. Da der Tag unserer Treffen ein Donnerstag ist, ist es nicht immer leicht, Referenten zu bekommen.

4. Selbsthilfe bei COPD

Die mündigen Patienten möchten sich neben dem ärztlichen Urteil auch anderweitig informieren und mit anderen Betroffenen austauschen. Unterstützung zum Thema COPD finden sie in den Patientenorganisationen und Selbsthilfegruppen, die sich hier vorstellen.

5. Wir stellen uns vor: Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V.

Die Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der Menschen mit chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen (Verengungen der Atemwege) Hilfe zur Selbsthilfe bietet. Zu den genannten Atemwegserkrankungen gehören insbesondere die chronisch obstruktive Bronchitis mit oder ohne Lungenemphysem, die sogenannte COPD (Chronic Obstructive Pulmonary Disease) und das Asthma bronchiale.

6. Die COPD-Selbsthilfegruppe Viersen stellt sich vor

Als bei mir im Jahre 1998 eine schwere obstruktive Atemwegserkrankung diagnostiziert wurde, war das für mich der Anfang mit der Auseinandersetzung, einer für mich bis dahin unbekannten Erkrankung, der COPD. Nach einer Phase des Kennenlernens der Erkrankung und dem Finden eines Weges, mit ihr zu leben, trat ich im Jahre 2004 in eine Lungensportgruppe ein, die in einem Krankenhaus in der Nähe von Krefeld stattfand.

7. Ein Leben mit zwei lebenslangen Therapien

Das Leben mit einer Langzeit-Sauerstofftherapie bedeutet eine enorme Umstellung. Dabei kann der Austausch mit anderen Betroffene eine große Unterstützung sein.

8. Die Deutsche SauerstoffLiga LOT e. V.: Lebensqualität trotz schwerster Atemnot

Die SauerstoffLiga informiert Mitglieder und Interessierte über den Umgang und die Erfahrungen mit der Langzeit-Sauerstofftherapie. Die Vorsitzende der SauerstoffLiga Frau Dr. Birgit Krause-Michel hielt zum 15. Patientenkongress einen Vortrag zum Thema: „Lebensqualität trotz schwerster Atemnot“.

9. Neue Selbsthilfegruppe für nicht-sauerstoffpflichtige COPD-Patienten in Hagen gegründet

Da ich seit 2010 unter COPD mit Lungenemphysem leide und bemerkte, dass ich in meiner Leistungsfähigkeit und in meiner Gesundheit immer größere Einschränkungen hinnehmen muss, habe ich mich nach geeigneten Hilfen umgesehen.

10. Selbsthilfeangebot für COPD- und Lungenkranke

Heinz Vollmer leidet an einem Lungenemphysem und hat die COPD- und Lungenemphysem-Selbsthilfegruppe im Raum Freiburg und Karlsruhe gegründet. Mit COPD kann die körperliche Belastbarkeit immens sinken. Schon bei geringer Kraftanstrengung stellt sich Atemnot ein.

11. COPD und Lunge e. V.: Neue Selbsthilfegruppen gegründet

Seit dem 1. Juni 2014 wird die Patienten- und Selbsthilfeorganisation COPD und Lunge e. V. um zwei Selbsthilfegruppen für Menschen mit Lungenerkrankungen in Bayern verstärkt. „Wir freuen uns sehr über die Verstärkung unserer Organisation durch die beiden Selbsthilfegruppen in Hof und Selb.

12. COPD Selbsthilfe e. V.: Neuer Bereich stellt Therapien und Hilfsmittel vor

Die COPD Selbsthilfe e. V. versteht sich als bundesweit agierende Patientenorganisation und pflegt regen Kontakt zu medizinischen und therapeutischen Fachkräften. Zusätzlich steht auf der Internetseite des Vereins ein Bereich mit Fachinformationen zur Erkrankung für alle Interessierten bereit.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: TUQX