- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Stoffwechselerkrankungen - Adipositas - Therapie - Mit Sport dem Übergewicht begegnen

Mit Sport dem Übergewicht begegnen

Ergänzend zur Umstellung der Ernährung wird Adipositasbetroffenen zu mehr körperlicher Aktivität geraten. So erhöht sich der Energieverbrauch und eine Gewichtsabnahme wird verstärkt. Meist kommt es zu Beginn nicht gleich zum Gewichtsverlust, da Muskelmasse neu aufgebaut wird. Der Energieumsatz steigt trotzdem. Laut der Leitlinie kann durch einen zusätzlichen Energieverbrauch von 2.500 kcal (das entspricht ca. fünf Stunden zusätzlicher Bewegung) das Gewicht deutlich reduziert werden. Durch Bewegung, insbesondere durch die Kombination von Ausdauer- und Krafttraining, können ein Abbau von Muskelsubstanz und eine Zunahme von Fettanteilen verhindert werden.

Bewegung kann auch dabei helfen, nach einer Gewichtsreduktion das Gewicht konstant zu halten. Hierfür sind drei bis fünf Stunden vermehrte Bewegung pro Woche mit einem Energieverbrauch von mindestens 1.500 kcal vonnöten.

Moderate Sportarten wie z. B. Nordic Walking, Rad fahren, Wandern oder Schwimmen sind angeraten. Sinnvoll ist auch, mehr Bewegung in den Alltag einzuplanen (z. B. Verzicht auf das Auto bei kurzen Wegen, Treppen steigen, statt den Aufzug zu wählen). Unklar bleibt, wie sich Häufigkeit, Dauer und Intensität der körperlichen Belastung auf eine Gewichtsreduktion auswirken. Bei jedem Training sollte ca. 75 % der maximalen Herzfrequenz erreicht werden. Langfristig ist eine Betreuung durch Sporttherapeuten/Trainer oder auch eine Bewegungsgruppe zu empfehlen.

Quelle: Ratgeber Adipositas

13.11.12

Newsletter An-/Abmeldung

Code: CPDX