- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Therapie

1. Therapie von Darmkrebs

Abhängig von Art und Stadium der Erkrankung können zur Therapie von Darmkrebs Operation, Chemo-, Strahlen- oder Antikörpertherapie zum Einsatz kommen.

2. Medikamentöse Therapie bei Darmkrebs

Die medikamentöse Therapie bei Darmkrebs wird meist mit einer Operation und ggf. Strahlentherapie kombiniert.

3. Darmkrebs: Frühe Diagnose und moderne Therapien

Patienten mit Darmkrebs sollten mit einem interdisziplinären Therapieansatz, also einer Kombination verschiedener Therapien, behandelt werden.

4. Lebermetastasen bei Darmkrebs

Da die Leber sehr unterschiedlich aufgebaut sein kann, fertigen Operateure vor der Operation zum Teil ein 3D-Modell der jeweiligen Leber an.

5. Therapiemöglichkeiten bei Darmkrebs

Die Therapiemöglichkeiten bei Darmkrebs richten sich danach, in welchem Stadium sich die Erkrankung befindet.

6. Kein Grund zur Verzweiflung: Stoma bei Darmkrebs

Wenn Patienten den Umgang mit ihrem Stoma gelernt und die neue Situation akzeptiert haben, können sie in der Regel einen nahezu normalen Alltag führen.

7. Mein Leben mit erblichem Darmkrebs

Heidi Lutter erkrankte an erblichen Darmkrebs und berichtet von der Diagnose und ihrem Umgang mit der Erkrankung.

8. Therapie von Dickdarmkrebs: Neues aus der Forschung

Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten bei der Therapie von Dickdarmkrebs beschäftigen sich Forscher mit den Myc-Proteinen.

9. Ziele der onkologischen Rehabilitation bei Darmkrebs

Eine Rehabilitation nach Darmkrebs soll unter anderem mögliche Funktionsstörungen, die nach der Erkrankung oder der Behandlung aufgetreten sind, bessern.

10. Darmkrebs: Folgen der Diagnose

Darmkrebs kann auch nach Abschluss der Therapie noch Folgen für den Betroffenen in Form von gesundheitlichen Einschränkungen haben.

11. Leistungen eines zertifizierten Darmkrebszentrums

Ein zertifiziertes Darmkrebszentrum muss verschiedene Anforderungen erfüllen, z. B. Interdisziplinarität und die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern.

12. Das leistet die Stomatherapie nach Darmkrebs

Durch spezielle Stomatherapeuten lernen Patienten den Umgang mit ihrem Stoma, wie z. B. die richtige Reinigung oder das Wechseln des Beutels.

13. Laparoskopische Operationstechniken bei Darmkrebs

Laparoskopische Operationsmethoden, bei denen wesentlich kleinere Schnitte gesetzt werden, gewinnen in der Therapie von Darmkrebs zunehmen an Bedeutung.

14. Darmkrebs: Bakterien fördern Stammzellwachstum

Bestimmte Bakterien in der Darmflora fördern das Stammzellwachstum und begünstigen so die Krebsentwicklung.

15. Onkologische Rehabilitation bei Darmkrebs

Ein Rehabilitation kann bei Darmkrebs in Form einer Anschlussrehabilitation direkt nach dem Klinikaufenthalt beginnen.

16. Experteninterview: Zertifizierte Darmkrebszentren

In diesem Interview geben Prof. Dr. Reinhard Kasperk und Prof. Dr. Hermann Wasmuth, Aachen, Auskunft über die Vorteile zertifizierter Darmkrebszentren.

17. Stoma und Rehabilitation bei Darmkrebs

In einer Rehabilitation können Darmkrebspatienten, bei denen ein künstlicher Darmausgang gelegt werden musste, den Umgang mit dem Stoma erlernen.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: XYZB