- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Vulvakrebs

1. Entstehung von Vulvakrebs

Die Entstehung von Vulvakrebs ist noch nicht eindeutig geklärt, Infektionen im Genitalbereich spielen aber eine Rolle, speziell das humane Papillomavirus.

2. Diagnose von Vulvakrebs

Die Diagnose von Vulvakrebs umfasst neben einer gynäkologischen Untersuchung unter Umständen eine Biopsie sowie unterschiedliche Endoskopien.

3. Vulvakrebs: Behandlung durch Spezialisten

Die Behandlung bei Vulvakrebs sollte individuell auf die Patientin abgestimmt sein und in einem spezialisierten Zentrum erfolgen.

4. Das Aufklärungsgespräch bei Vulvakrebs

Patienten mit Vulvakrebs sollten sich auf das Gespräch mit dem Arzt gut vorbereiten, um anschließend selbstbestimmt Entscheidungen treffen zu können.

5. Therapie von Vulvakrebs

Die Therapie von Vulvakrebs hängt vom Stadium ab. Im Frühstadium erfolgt oftmals eine Entfernung des Tumors und keine radikale Vulvektomie.

6. Zehn Jahre VulvaKarzinomSelbsthilfe e. V.

2007 gegründet, feiert die VulvaKarzinomSelbsthilfe 2017 ihr zehnjähriges Jubiläum. Der Verein setzt sich für das sensilbe Thema Vulvakarzinom ein.

7. Wie finde ich einen Spezialisten für Vulvakrebs?

Bei der Suche nach einem Spezialisten für Vulvakrebs sollte man zum einen eine Empfehlung des Gynäkologen einholen, aber auch selbst recherchieren.

8. Die Folgen einer schlechten Therapie von Vulvakrebs

Die Behandlung von Vulvakrebs sollte in einer spezialisierten Klinik erfolgen, denn die Folgen einer misslungenen Operation können gravierend sein.

9. Erfahrungsbericht zu Vulvakrebs

Mit 46 erkrankte Aenne an Vulvakrebs. Sie berichtet über ihre Erfahrungen, die Behandlung und die Zeit nach der Therapie.

10. Rekonstruktion der Vulva nach Vulvakrebs

Muss zur Therapie von Vulvakrebs eine operative Entfernung des Tumorgewebes vorgenommen werden, kann eine Rekonstruktion der Vulva eine Option sein.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: EFVS