- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Herz-Kreislauferkrankungen - Bluthochdruck - Welt-Hypertonie-Tag

Welt-Hypertonie-Tag

Weltweit sterben laut Robert Koch-Institut jährlich rund 9,4 Millionen Menschen an den Folgen des Bluthochdrucks. Fast 35 Millionen Menschen leiden allein in Deutschland an Hypertonie (Bluthochdruck) und jeder 2. über 60 Jahren ist davon betroffen. Bluthochdruck ist eine der Hauptursachen für Herzinfarkte, Schlaganfälle, Nierenversagen und Gefäßerkrankungen. Der Welt-Hypertonie-Tag jedes Jahr am 17. Mai soll helfen über die Gefahren des Bluthochdrucks zu informieren.

Ein Tag im Zeichen des Bluthochdrucks

Der Welt-Hypertonie-Tag wurde von der World Hypertension League im Jahre 2005 erstmals ins Leben gerufen. Seitdem beteiligen sich weltweit nationale Hypertonie-Verbände und Vereine am 17. Mai an Initiativen und Aktionen. Auch die Deutsche Hochdruckliga e. V. DHL® nimmt jedes Jahr mit ihren zahlreichen Mitgliedern und Selbsthilfegruppen am Welt-Hypertonie-Tag teil.

Prävention und Diagnose

Mit ihren Aktionen am Welt-Hypertonie-Tag ruft u. a. die Deutsche Hochdruckliga e. V. DHL® dazu auf, die Gefahren des Bluthochdrucks nicht zu unterschätzen. Neben einer regelmäßigen Kontrolle – Krankenkassen übernehmen bei Patienten ab 35 Jahren alle zwei Jahre eine Vorsorgeuntersuchung – weist die Hochdruckliga darauf hin, wie wichtig eine gesunde Ernährung und Bewegung ist. So ist eine der Hauptursachen für Hypertonie Übergewicht, wovon in Deutschland ca. 67 Prozent der Männer und 53 Prozent der Frauen betroffen sind.

2013 ging es um das Vorhofflimmern als Folge von Bluthochdruck. An zahlreichen Ständen in vielen Städten der Republik informieren die Mitglieder der Hochdruckliga am Welt-Hypertonie-Tag über Ursachen, Symptome und Behandlung des Bluthochdrucks. An mobilen Blutdruck-Messstationen können Bürger am Welt-Hypertonie-Tag ihren Blutdruck kontrollieren lassen. Die Lebenstipps am Welt-Hypertonie-Tag sind meist simpel: viel Obst und Gemüse, reichlich Vollkorn- und Magermilchprodukte, wenig rotes Fleisch, wenig Salz, Zucker und Alkohol. So lautet ein kurzer Leitfaden für die gesunde Ernährung. Regelmäßige Pausen und täglich ca. 30 Minuten Bewegung halten das Herz in Schwung und stärken zusätzlich die Abwehrkräfte.

Guido Maiwald

04.04.14

Welt-Hypertonie-Tag
Newsletter An-/Abmeldung

Code: HHXA