- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Welt-Krebs-Tag

1. Welt-Krebs-Tag

Ins Leben gerufen wurde der Welt-Krebs-Tag im Jahr 2006, um die Erkrankung Krebs näher ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.

2. Sport in der Krebsnachsorge

Ausdauersport kann das Immunsystem stärken und sich positiv auf den Körper und die Psyche auswirken.

3. Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs

Wenn junge Menschen die Diagnose Krebs erhalten verändert dies in den meisten Fällen ihr bisheriges Leben komplett.

4. Verein LebensWert e. V.

Der Verein LebensWert hat eine Studie beauftragt, in der die Auswirkungen psychoonkologischer Unterstützung von Krebspatienten ermitteln wurden.

5. Bewegung hilft gegen Fatigue bei Krebs

Bewegung/Sport ist bei Krebs wichtig. Direkt nach der Krebsdiagnose sollten Patienten mit Bewegung beginnen, um eine Bewegungsmangel-Situation zu verhindern.

6. Wirksamkeit der Misteltherapie bei Krebs

Dr. Hübner gibt Auskunft darüber, welchen Stellenwert die Misteltherapie in der Komplementärtherapie bei Krebs einimmt.

7. Entstehung von Krebs

Krebs entsteht durch Mutationen, also Schädigungen im Erbgut. Diese Mutationen führen zu einer umgebremsten Zellteilung.

8. Wie wirkt sich die Krebstherapie auf die Haut aus?

Chemo- und Strahlentherapie können Auswirkungen auf die Haut haben. Für Krebspatienten gibt es daher spezielle Pflegehinweise.

9. Schwerbehinderung bei Krebs

Krebspatienten mit erheblichen Einschränkungen in ihrem Alltag können beim Versogungsamt einen Antrag auf Schwerbehinderung stellen.

10. Experteninterview mit Dr. med. Herwart Müller

An der Onkologie begeistert Dr. Müller die tägliche Herausforderung für jeden Patienten den individuell besten Weg zu finden.

11. Experteninterview mit Prof. Dr. med. Jens Büntzel

Prof. Dr. Büntzel informiert über Behandlungsstrategien und die Rolle psychologischer Faktoren bei der Betreuung von Krebspatienten.

12. Komplementärtherapien bei Krebs: Was ist zu beachten?

Bevor Patienten sich für komplementäre Behandlungsmethoden entscheiden, sollten sie ein paar Dinge beachten.

13. Neuro-Linguistisches Programmieren (NLP) bei Krebs

Beim Neuro-Linguistischen Programmieren (NLP) werden verschiedene psychologische Therapieansätze miteinander kombiniert.

14. Lymphödeme: Hautpflege bei Kompressionsstrümpfen

Manche Cremes und Salben können die Kompressionsstrümpfe angreifen, daher gilt es bei der Hautpflege einige Dinge zu beachten.

15. Ich habe Krebs? Ich glaub’ das nicht

Die Diagnose Krebs kann sich im ersten Moment sehr unrealistisch anfühlen. Dies beschreibt auch Gudrun Rüdiger in ihrem Gedicht.

16. Warten auf

Waltraud Kirste beschreibt in ihrem Gedicht, wie sich das Warten vor den Therapiesitzungen anfühlt.

17. Zertifizierte Krebszentren

Zertifizierte Zentren gewährleisten für den Patienten eine hohes Maß an Qualität in der Behandlung und Versorgung.

18. Lymphödeme und Thrombosen bei Krebs

Einige Krebsarten können Lymphödeme oder Thrombosen begünstigen, z. B. durch eine Verletzung der Lymphbahnen oder Blutgerinnungsstörungen.

19. Reisen mit Krebs

Wenn man nach einer Krebsdiagnose verreisen möchte, sollte man dies mit dem Arzt besprechen. Wichtig ist ein entsprechender Vorrat an Medikamenten.

20. Krebs bei unbekanntem Primärtumor

In einigen Fällen kann es vorkommen, dass Metastasen im Körper gefunden werden ohne das klar ist, wo der Primärtumor sitzt.

21. Experteninterview: Supportive Therapien bei Krebs

Prof. Dr. Feyer erklärt im Interview, was man unter supportiven Therapien versteht und wie sie angewendet werden.

22. Nahrungsergänzungsmittel bei Krebs

Durch die Nebenwirkungen der Therapie kann es bei Menschen mit Krebs zu einem Nährstoffmangel kommen. Nahrungsergänzungsmittel können u. U. helfen.

23. Experteninterview mit Prof. Dr. med. Peter Schmidt-Rhode

Prof. Dr. Schmidt-Rhode hat seinen beruflichen Werdegang in der gynäkologischen Endokrinologie begonnen.

24. Chemotherapie bei Krebs: Hautpflege

Während der Chemotherapie kann es zu Juckreiz und schuppiger Haut kommen. Daher gibt es Empfehlungen für die Hautpflege.

25. Krebs: Einfluss der Ernährung auf die Genesung

Zur Unterstützung ihrer Genesung ist es wichtig, dass sich Krebspatienten gesund und ausgewogen ernähren.

26. Wie sinnvoll sind Krebsversicherungen?

Für eine Erkrankung an Krebs gibt es spezielle Zusatzversicherungen. Verbraucherschützer raten hier allerdings zur Vorsicht.

27. Krebs: Erste Hilfe nach der Diagnose

Die Diagnose Krebs bringt sowohl medizinische als auch sozialrechtliche Fragen mit sich. Dafür ist es wichtig, die richtigen Ansprechpartner zu kennen.

28. Ich lebe – nach Krebs!

Elisabeth Zetzmann hat durch ihre Krebserkrankung gelernt, noch bewusster zu leben und dies in einem Gedicht ausgedrückt.

29. Mangelernährung bei Krebs

Bei Krebs kann es, bedingt durch die Erkrankung selbst, durch mögliche Nebenwirkungen oder die Therapie, zu einer Mangelernährung kommen.

30. Behandlungsplanung und Zweitmeinung bei Krebs

Patienten mit der Diagnose Krebs haben das Recht, sich für die Behandlungsplanung eine Zweitmeinung einzuholen.

31. Ernährungstipps bei Krebs

Menschen mit Krebs sollten auf spezielle Krebsdiäten verzichten. Wichtig ist eine ausgewogene und genussvolle Ernährung.

32. Chemotherapie bei Krebs

Die Chemotherapie zur Behandlung von Krebserkrankungen wirkt im gesamten Körper und kann daher mit verschiedenen Nebenwirkungen einhergehen.

33. Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e. V.

Die Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen setzt sich für Projekte zur Vorbeugung, Behandlung und Nachsorge von Krebs ein.

34. Schleimhautentzündungen bei Krebs

Eine gute Mundhygiene während der Krebstherapie ist wichtig, um Schleimhautenzündungen vorzubeugen.

35. Neuropathien als Folge der Krebstherapie

Eine Chemotherapie kann bei Krebspatienten zu Nervenschädigungen, sog. Neuropathien führen. Diese reichen von Gefühlsstörungen bis hin zu Taubheitsgefühlen.

36. Schmerztherapie bei Patienten mit Krebs

Die Schmerztherapie bei Krebs folgt einem Stufenschema, abhängig vom Grad der Schmerzen des Patienten.

37. Experteninterview mit Prof. Dr. med. Barbara Schmalfeldt

Prof. Dr. Barbara Schmalfeldt ist für den wissenschaftlichen Beirat von Leben? Leben! tätig.

38. Experteninterview mit Prof. Dr. med. Eckhard Thiel

Prof. Dr. Thiel faszinierte an der Onkologie das Ganzheitliche und die Fortschritte in der Diagnostik und Therapie.

39. Experteninterview mit Prof. Dr. med. Jürgen Barth

Prof. Dr. Barth informiert im Interview über Behandlungsstrategien bei Krebs und die Wichtigkeit von Patientenmagazinen.

40. Experteninterview mit Prof. Dr. med. Christian Jackisch

Bereits während seiner Assitenzarztzeit entschied sich Prof. Dr. Jackisch für die gynäkologische Onkologie.

41. Wirksamkeitstests für die Chemotherapie

Wirksamkeitstests für die Chemotherapie können unter Umständen feststellen, ob ein bestimmtes Medikament beim Patienten anschlägt.

42. Verstopfung als Nebenwirkung der Krebstherapie

Bei Krebspatienten kann es auch zu Verstopfung kommen. Eine angepasst Ernährung und Bewegung können der Verstopfung entgegenwirken.

43. Selentherapie bei Krebs

Die Selentherapie kann unter Umständen die Wirkung von Chemo- oder Strahlentherapie verstärken und Nebenwirkungen lindern.

44. Orthomolekulare Therapie: Mikronährstoffe bei Krebs

Bei der orthomolekularen Therapie geht es darum, Mangelzustände bei Krebspatienten durch Mikronährstoffe auszugleichen.

45. Ungewollte Gewichtsabnahme bei Krebs

Eine Krebserkrankung geht bei vielen Patienten mit einem ungewollten Gewichtsverlust einher, der für die Betroffenen sehr gefährlich sein kann.

46. Enzymtherapie bei Krebs

Enzyme wie Bromelain und Papain können unter Umständen helfen, Nebenwirkungen der Krebstherapie zu mindern und die Lebensqualität zu bessern.

47. INKA – Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

INKA das „Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige“ stellt umfassende Informationen zum Thema Krebs im Internet bereit.

48. Deutsche Krebsgesellschaft e. V.

Seit 1900, zur Zeit des Kaiserreichs, besteht die Deutsche Krebsgesellschaft. Sie setzt sich für die Behandlung und Forschung im Bereich Krebs ein.

49. Sport während der Krebstherapie

Sportliche Betätigung während der Krebstherapie kann Nebenwirkungen reduzieren und die Lebensqualität steigern.

50. Was leisten komplementäre Behandlungsmethoden bei Krebs?

Die Basismaßnahmen der Komplementärtherapie sollen das Wohlbefinden steigern. Medikamentöse Ansätze können helfen, Nebenwirkungen der Therapie zu lindern.

51. Rehabilitation nach Krebs

Eine Rehabilitation nach krebs kann sich in Form einer Anschlussrehabilitation unmittelbar an den Klinikaufenthalt anschließen.

52. Übelkeit und Erbrechen bei Krebs

Bedingt durch die Krebstherapie kann es zu Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Erbrechen kommen. Medikamente und Anpassungen im Lebensstil können helfen.

53. Was ist das Fatigue-Syndrom bei Krebs?

Bei einigen Krebspatienten kommt es zu einer tiefen Form der Müdigkeit, auch als sog. Fatigue-Syndrom bezeichnet.

54. Misteltherapie bei Krebs

Die Misteltherapie soll helfen, das durch die Krebserkrankung geschwächte Immunsystem wieder zu stärken.

55. Strahlentherapie bei Krebs: Die Protonentherapie

Bei der Protonentherapie werden keine Photonen oder Elektronen, sondern positiv geladene Ionen, sogenannte Protonen, eingesetzt.

56. Rückkehr in den Job: Medizinisch-beruflich orientierte Reha

Krebspatienten, die zurück in den Beruf möchten, haben die Möglichkeit, eine medizinisch-beruflich-orientierte Reha in Anspruch zu nehmen.

57. Mundtrockenheit durch die Krebstherapie

Mundtrockenheit kann zu Problemen beim Schlucken und der Nahrungsaufnahme führen. Außerdem erhöht ein trockener Mund das Risiko für Entzündungen.

58. Psychoonkologie bei Krebs

Die Psychoonkologie spielt bei Krebs eine wichtige Rolle, da unter der Erkrankung in vielen Fällen nicht nur der Körper, sondern auch die Psyche leidet.

59. Nebenwirkungen und Folgen der Therapie von Krebs

Durch die Behandlung kann es bei Krebspatienten zu verschiedenen Nebenwirkungen wie z. B. Haarausfall, Müdigkeit oder Schleimhautentzündungen kommen.

60. Experteninterview mit Prof. Dr. med. K. W. Possinger

Den Berufsweg als Arzt schlug Prof. Dr. Possinger auf Empfehlung seines Physiklehrers ein.

61. 25 Jahre Brandenburgische Krebsgesellschaft e. V.

Seit 1990 bietet die Brandenburgische Krebsgesellschaft psychosoziale Beratung und Begleitung für Menschen mit Krebs an.

62. HPV-Impfung nach Krebserkrankung in der Kindheit?

Kinder und Jugendliche haben nach einer überstandenen Krebserkrankung ein erhöhtes Risiko an einer mit HPV in Verbindung stehenden Krebsart zu erkranken.

63. Krebs und Geschlechtsidentität

Eine Krebserkrankung kann auch Auswirkungen auf die Weiblichkeit bzw. Männlichkeit und somit auf die Sexualität haben.

64. Zuschüsse und Hilfsmittel für Menschen mit Krebs

Bei einer Krebserkrankung gibt es auch organisatorische Fragen, z. B. wie man Hilfsmittel beantragt oder welche Vorteile ein Schwerbehindertenausweis hat.

65. Hilfsmittel bei Krebs

Zu den Hilfsmitteln bei Krebserkrankungen zählen u. a. Sprech- und Atemhilfenhilfen sowie Inkontinenzprodukte.

66. Strahlentherapie bei Krebs: Lungenfibrose verhindern

Durch eine Hemmung des Enzyms CD73 soll künftig einer durch die Strahlentherapie verursachten Lungenfibrose vorgebeugt werden.

67. Broken-Heart-Syndrom als Frühzeichen für Krebs?

Menschen mit einer Funktionsstörung des Herzmuskels, dem sog. Broken-Heart-Syndrom haben wahrscheinlich ein erhöhtes Risiko an Krebs zu erkranken.

68. Laufen gegen Krebs

Durch verschiedene Läufe wie den "Cross against Cancer" soll auf das Thema Krebs aufmerksam gemacht und Gelder für die Forschung gesammelt werden.

69. Ansprüche und Leistungen bei Krebs

Nach der Diagnose Krebs stellen sich für die Betroffenen und Angehörigen auch einige sozialrechtliche Fragen.

70. Neutropenie als Folge der Krebstherapie

Bedingt durch die Chemotherapie kann es zu einem Mangel der neutrophilen Granulozyten, einer sog. Neutropenie, kommen.

71. Wie Traditionelle Chinesische Medizin Nebenwirkungen lindern kann

Die Traditionelle Chinesische Medizin stellt eine ergänzende Behandlung in der Krebstherapie dar, die helfen soll, Nebenwirkungen zu lindern.

72. Radiochirurgie – CyberKnife-Methode bei Krebs

Bei der CyberKnife-Methode handelt es sich um eine Kombination aus Operation und Bestrahlung zur Behandlung von Krebs.

73. Entstehung von Krebs: Autophagie

Bei Autophagie handelt es sich um eine Arzt Selbstreinigungsprozess der Zelle, der bei einer Störung zur Entstehung von Krebserkrankungen führen kann.

74. Krebs und Beruf

Viele Patienten möchten nach einer Krebserkrankung in den Beruf zurückkehren. Hier kann eine Rehabilitation unterstützen.

75. Diagnose von Krebs

Zur Diagnose von Krebs werden z. B. bildgebende Verfahren wie eine Röntgenuntersuchung eingesetzt, aber auch eine Gewebeentnahme (Biopsie) ist möglich.

76. Fernöstliche Komplementärtherapie bei Krebs

Bestandteile der komplementären Therapie aus Fernost sind z. B. Akupunktur, Traditionelle Chinesische Medizin oder Ayurveda.

77. Therapie von Krebs

Die tragenden Säulen der Therapie bei Krebs sind Operation, Strahlentherapie und Chemotherapie.

78. Chemotherapie: So pflegen Sie Ihre Haut

Für die Hautpflege während der Chemotherapie eignen sich z. B. rückfettende Inhaltsstoffe.

79. Roboterassistierte Chirurgie bei Krebs

Bei der roboterassistierten Chirurgie werden winkelbare Instrumente und eine 3D-Bildgebung verwendet.

80. Das leisten onkologische Zentren

Onkologische Zentren sind nicht auf eine bestimmte Form der Krebserkrankung spezialisiert. Verschiedene Fachbereiche arbeiten interdisziplinär zusammen.

81. Durchfall als Nebenwirkung der Krebstherapie

Durchfall kann z. B. in Folge einer Operation oder einer Chemotherapie auftreten. Der Flüssigkeits- und Mineralstoffverlust kann Betroffene schwächen.

82. Hautprobleme und Polyneuropathien durch die Krebstherapie

Die Wirkstoffe der Krebstherapie können auch die Haut- und Schleimhautzellen schädigen. Die Folge können Polyneuropathien oder das Hand-Fuß-Syndrom sein.

83. Scheidentrockenheit bei Krebs

Scheidentrockenheit durch die Krebstherapie kann zu Schmerzen beim Geschlechtsverkehr führen. Hormonfreie Gels können helfen.

84. Rehabilitation für an Krebs erkrankte Kinder

An Krebs erkrankte Kinder haben nach der Akutbehandlung die Möglichkeit, eine Reha-Maßnahme in Anspruch zu nehmen.

85. Hautpflege während der Krebstherapie

Während einer Krebstherapie wird auch die Haut häufig in Mitleidenschaft gezogen und benötigt eine besondere Pflege.

86. Was leistet Selen in der Krebstherapie?

Liegt ein nachgewiesener Selenmangel vor, kann bei Krebspatienten unter Umständen die zusätzliche Gabe von Selen erwogen werden.

87. 65 Jahre Hamburger Krebsgesellschaft

1951 gegründet, blickte die Hamburger Krebsgesellschaft 2016 auf 65 Jahre Bestehen zurück.

88. Moderne Methoden der Strahlentherapie bei Krebs

Moderne Bestrahlungstechniken bei Krebs ermöglichen eine bessere Schonung des umliegenden Gewebes.

89. Jolly Beuth Stiftung

Die Jolly Beuth Stiftung hilft Familien, in denen Elternteile an Krebs erkrankt sind und die durch Krankheit und Therapie in Not geraten sind.

90. Komplementäre Behandlungsmethoden bei Krebs

Komplementäre Behandlungsmethoden werden bei Krebs vor allem eingesetzt, um Nebenwirkungen der Standardtherapie zu mindern.

91. Behandlung von Lymphödemen

Die Behandlung von Lymphödemen setzt sich aus manueller Lymphdrainage, Kompressionstherapie und Bewegungs- und Atemtherapie zusammen.

92. Psychoonkologie: Entspannungsverfahren für Krebspatienten

In der Psychoonkologie sollen Entspannungsverfahren wie z. B. Yoga oder autogenes Training helfen, Ängste abzubauen.

93. Weihrauch in der Krebstherapie

Der Einsatz von Weihrauch gehört zu den komplementären Behandlungsmethoden bei Krebs. So kann Weihrauch u. U. bei Ödemen bei einem Hirntumor helfen.

94. Krebsberatung Berlin – von Betroffenen für Betroffene

Bei der Krebsberatung Berlin können von Krebs Betroffene und ihre Angehörigen sich kostenlos beraten lassen.

95. Hyperthermie als komplementäre Methode bei Krebs

Die Hyperthermie ist eine ergänzende Behandlungsmethode bei Krebserkrankungen. Mittels Überwärmung sollen die Krebszellen bekämpft werden.

96. Krebs: Teilnahme an Studien

Vor der Teilnahme an Studien sollten Krebspatienten sich genau informieren. Eine Studienteilnahme kann Vorteile haben, aber auch Risiken bergen.

97. Die medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation

Reha vor Rente – darum geht es bei der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation, die bei der Rückkehr in den Beruf unterstützen soll.

98. Schmerztherapie bei Krebs: Einsatz von Opioiden

Bei Patienten mit Krebs, die unter Schmerzen der Stufe 2 leiden, werden in der Schmerztherapie Opioide verabreicht.

99. Krebstherapie: Es geht auch ohne Erbrechen

Wirkstoffe in der Krebstherapie die den Rezeptor für Serotonin länger blockieren, führen Studien zufolge seltener zu Erbrechen.

100. Haut- und Nagelprobleme bei Krebs

Die verschiedenen Therapien bei Krebs können Haut- und Nagelprobleme begünstigen. Patienten sollten daher bei der Hautpflege ein paar Dinge beachten.

101. Strahlentherapie bei Krebs: Die richtige Hautpflege

Eine Strahlentherapie kann zu Reizungen der Haut führen. Daher sollte man besonderen Wert auf die Hautpflege legen.

102. Hand-Fuß-Syndrom als Folge der Krebstherapie

Bei einer Chemo- oder Antikörpertherapie bei Krebs kann es zu einem Hand-Fuß-Syndrom kommen. Betroffen sind die Handinnenflächen und Fußsohlen.

103. Psychotherapeutische Behandlung bei Krebs

Der Arzt Dr. Simonton spricht bei Krebspatienten vom "inneren Ratgeber", auf den sie hören müssen, um wieder mehr Selbstvertrauen zu bekommen.

104. Fatigue bei Krebs

Eine andauernde Müdigkeit, auch als Fatigue bezeichnet, ist eine Begleiterscheinung, die mit einer Krebserkrankung einhergehen kann.

105. Ernährung bei Krebs

Während der Krebstherapie spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Krebspatienten sollten auf eine ausgewogene Ernährung achten.

106. Strahlentherapie bei Krebs

Bei der sog. perkutanen Strahlentherapie erfolgt die Bestrahlung von außen durch die Haut. Bei der Brachytherapie erfolgt die Bestrahlung von innen.

107. Partnerschaft und Sexualität bei Krebs

Eine Krebserkrankung kann großere Auswirkungen auf die Partnerschaft und das Sexualleben haben.

108. Sport bei Krebs

Sport kann sich in vielerlei Hinsicht positiv auf eine Krebserkrankung auswirken sowohl vorbeugend als auch in der Nachsorge.

109. Haarausfall als Folge der Therapie von Krebs

Haarausfall ist eine häufige Folge der Chemotherapie bei Krebs. Perücken oder Tücher können helfen, den Haarausfall zu kaschieren.

110. Enterale Ernährung bei Krebs

Bei der enteralen Ernährung wird die Nahrung über eine Sonde in den Magen oder Darm geleitet.

111. Lymphödeme bei Krebs: Tipps für den Alltag

Patienten mit einem Lymphödem sollten ein paar Verhaltensregeln im Alltag beachten. Dazu gehört z. B. die richtige Kleidung.

112. Intensitätsmodulierte Radiotherapie (IMRT) bei Krebs

Die intensitätsmodulierte Radiotherapie ermöglicht eine exaktere Bestrahlung, in dem die einzelnen Bereiche mit einer individuellen Dosis bestrahlt werden.

113. Gelenkte Imagination und Visualisierung bei Krebs

Die gelenkte Imagination und Visualisierung bei Krebs zum Stressabbau geht auf Dr. Simonton zurück.

114. Initiative lebensmut e. V.

Die Initiative lebensmut e. V. unterstützt onkologische Patienten sowohl finanziell als auch durch persönliche Beratung.

115. Wunsch- und Wahlrecht bei der Rehabilitation

Krebspatienten haben bei der Rehabilitation ein Wunsch- und Wahlrecht. Sie haben somit die Möglichkeit, ihre Wunschklinik selbst zu wählen.

116. Nebenwirkungen der medikamentösen Therapie bei Krebs

Sowohl die Chemotherapie als auch sogenannte zielgerichtete Therapien bei Krebs wirken im ganzen Körper. Bedingt dadurch kann es zu Nebenwirkungen kommen.

117. Deutsche Krebshilfe e. V.

Die Deutsche Krebshilfe, die im Jahr 1974 gegründet wurde, setzt sich für eine optimale Versorgung für Menschen mit Krebs ein.

118. Experteninterview mit Prof. Dr. med. Volker Diehl

Prof. Dr. med. Diehl warnt vor Krebstherapien, die nicht in kontrollierten klinischen Studien getestet und erprobt wurden.

119. Parenterale Ernährung bei Krebs

Bei einer parenteralen Ernährung werden wichtige Nährstoffe direkt über eine Infusion ins Blut gegeben.

120. Compliance in der Therapie von Krebs

Die Therapietreue, die sogenannte Compliance, hat erhebliche Auswirkungen auf den Erfolg der Therapie von Krebs.

121. Anerkannte komplementäre Behandlungsmethoden bei Krebs

Prof. Dr. Beuth informiert, welche komplementären Behandlungsmethoden bereits in Studien auf Ihre Wirksamkeit geprüft wurden.

122. Antioxidantien bei Krebs

Antioxidantien sind vor allem in Obst und Gemüse zu finden. Sie helfen dabei, freie Radikale zu bekämpfen.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: KNMB