- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Zahnheilkunde

Zahnheilkunde

Die Zahnheilkunde konzentriert sich auf Erkrankungen der Zähne, des Mundes und des Kieferbereichs. Zum Teil beschäftigt sie sich auch mit zusammenhängenden Erkrankungen des Hals- und Schulterbereichs.

Zahnerkrankungen sind zu einem großen Teil vom Konsum von Lebens- und Genussmitteln, aber auch von der Mundhygiene abhängig. Karies beispielsweise ist davon abhängig, ob viel Zucker bei gleichzeitig mangelnder Fluoridversorgung aufgenommen wird. Auch Alkohol und Tabak können die Mund- und Zahngesundheit negativ beeinflussen. Erkrankungen des Zahnhalteapparates können als Parodontalerkrankungen oder Parodontopathien zusammengefasst werden. Der Begriff Kraniomandibulare Dysfunktion umschreibt oft Erkrankungen der Kaumuskulatur und des Kiefergelenks, die sich vielgestaltig äußern können. Zahnfleischentzündungen sind im Falle einer chronischen Parodontitis relativ gut heilbar; handelt es sich jedoch um eine Parodontitis apicalis – eine Entzündung an der Zahnwurzel –, kann es zu schmerzhaften Abzessen kommen; liegt eine aggressive Parodontitis vor, kann das Gewebe durch die Entzündungen geschädigt und zerstört werden.

Parodontose

Parodontose

Piotr Marcinski / Shutterstock

Bei einer Parodontose ziehen sich Knochen und fortschreitend auch Bindegewebe und Zahnfleisch zurück, so dass die Zähne keinen festen Halt im Kiefer mehr haben. Eine Paradontitis ist eine Entzündung, die das Zahnbett ebenfalls schädigen kann. mehr...

Karies

Karies

Yellowj / Shutterstock

Karies entsteht durch Bakterien und kann unbehandelt die Zähne zerstören. Um Karies zu vermeiden, sind regelmäßige Zahnpflege, Mineralisierung der Zähne sowie bewusste Ernährung. mehr...

Mundgeruch

Mundgeruch

kaarsten / Shutterstock

Mundgeruch kann verschiedene Ursachen haben: häufig entsteht Mundgeruch durch Erkrankungen der Mundhöhle oder der Atemwege. Die Therapie sollte dementsprechend bei der den Mundgeruch auslösenden Krankheit ansetzen. mehr...

Neueste Artikel

Parodontitis als Anzeichen von Diabetes Typ 2

Menschen mit Diabetes haben im Vergleich zu Nicht-Diabetikern ein dreimal so hohes Risiko, an Parodontitis zu erkranken. Denn hohe Blutzuckerwerte schwächen die Widerstandskraft des Zahnhalteapparates und begünstigen somit bakteriell bedingte Infektionen, betont diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe e. V. Beim Blick in den Mund kann der mehr...

Jeder zweite Österreicher leidet an Parodontitis

Rund jeder zweite Österreicher im mittleren Lebensalter hat Parodontitis, eine Entzündung, die bis zur irreversiblen Zerstörung des Zahnhalteapparats führen und in Folge das Risiko für weitere Erkrankungen wie Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen kann. Das betont Dr. Corinna Bruckmann von der Bernhard Gottlieb mehr...