- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über Zusammenhang

1. Urbanisierung für steigende MS-Häufigkeit bei Frauen verantwortlich?

Wissenschaftler der Universität Kreta fanden in einer Studie, die in der Zeitschrift Neurology veröffentlicht wurde, Indizien für einen Zusammenhang zwischen der zunehmenden Urbanisierung und einer steigenden Häufigkeit von MS bei Frauen. Für ihre Untersuchung sammelten die Forscher Daten über alle MS-Fälle auf Kreta, die zwischen 1980 und 2008 auftraten.

2. Kein Zusammenhang zwischen Immunantwort auf Epstein-Barr-Virus und MS-Schubrate bei Kindern

Auf der Konferenz der American Academy of Neurology stellten Forscher um Dr. Jennifer Graves von der Universität San Francisco eine Studie vor, die den Einfluss der Reaktion des Immunsystems auf eine Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus (EBV), dem Zytomegalie-Virus und dem Herpes-simplex-Virus (HSV) auf die MS-Schubrate bei Kindern untersuchte.

3. Bewegung verringert möglicherweise die Krankheitsaktivität bei Kindern

Einer Studie der Universität Toronto zufolge, veröffentlicht in Neurology, der Fachzeitschrift der American Academy of Neurology (AAN), haben Kinder mit MS, die regelmäßig Sport treiben, eine verringerte Krankheitsaktivität.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: XSYD