- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Atemwegserkrankungen - Asthma - Asthma bei Kindern - Wie macht sich Asthma bei Kindern bemerkbar?

Wie macht sich Asthma bei Kindern bemerkbar?

Asthma bei Kindern ist nicht immer leicht zu erkennen. Denn manchmal äußert es sich zunächst nicht mit Atemnot, sondern nur mit einem quälenden Husten, der über einen längeren Zeitraum anhält. Bei den meisten Kindern, die Asthma entwickeln, treten die ersten Symptome bereits auf, bevor sie fünf Jahre alt sind. Eltern sollten daher bei Atemwegssymptomen, die längere Zeit andauern, in jedem Fall den Kinderarzt aufsuchen.

Entzündungen der Bronchien (Bronchitis) gehen bei Kindern oft mit Erkältungskrankheiten einher – und Letztere treten bei Kindern häufig auf. Kommt es infolge von Erkältungen gehäuft zu einer Bronchitis, sollten Eltern aufmerken, denn daraus kann sich u. U. Asthma entwickeln. Auch der Kinderarzt sollte darauf aufmerksam gemacht werden, wenn sich Entzündungen der Bronchien häufen.

Allergisches Asthma

Manche Kinder entwickeln jedoch auch ein allergisches Asthma. Stellen Eltern fest, dass ihr Kind nach dem Kontakt mit Katzen oder anderen Tieren vermehrt hustet oder hat das Kind Heuschnupfen und treten plötzlich vermehrt Atemwegssymptome auf, ist es sinnvoll, ebenfalls den Arzt aufzusuchen, um abklären zu lassen, ob es sich um allergisches Asthma handelt. Bei Heuschnupfen, einer Hausstaubmilben- oder Tierhaarallergie sollten Eltern Vorsichtsmaßnahmen treffen, damit das Kind möglichst wenig in Kontakt mit dem Allergen kommt, denn sonst ist ein Etagenwechsel der Allergie auf die unteren Atemwege und damit die Entstehung eines allergischen Asthmas ebenfalls möglich.

Mögliche Symptome für Asthma bei Kindern

Zu den Symptomen gehören neben anhaltendem Husten, der häufig auch nachts auftritt, ein keuchendes oder pfeifendes Atemwegsgeräusch, vor allem beim Ausatmen. Bei manchen Kindern macht sich Asthma nur bei Anstrengungen bemerkbar. Zeigen Kinder Atemnot beim Rennen oder Toben, wenn die Atmung beschleunigt ist, kann dies ein Warnzeichen sein. Ein weiteres Indiz für Asthma bei Kindern ist es, wenn sich die Haut rund um die Rippen oder den Hals bei beschleunigter Atmung auffällig einzieht. Doch nicht alle diese Symptome treten bei allen Kindern gleichermaßen auf.

Für Ärzte ist es ebenfalls nicht immer einfach, bei Kindern die Diagnose Asthma zu stellen, denn Lungenfunktionstests, bei denen die Kinder mitarbeiten müssen, sind i. d. R. erst ab einem Alter von vier oder fünf Jahren möglich. Andere Tests, die ohne Mithilfe des Kindes durchgeführt werden können, können meistens nur spezielle Kliniken durchführen – die Wartezeit ist u. U. lang. Aus diesem Grund gehen Ärzte bei Säuglingen und Kleinkindern von Asthma aus, wenn das Kind in den vergangenen sechs Monaten mehr als dreimal eine pfeifende Atmung gezeigt hat, Atemnot aufgetreten ist, allergiespezifische Antikörper im Blut zu finden sind und Asthma oder andere Allergien in der Familie bereits aufgetreten sind.

Quelle: allergikus 1/2017

09.08.17

Newsletter An-/Abmeldung

Code: RPXS