- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krebs - Kehlkopfkrebs - Bundesverband der Kehlkopfoperierten e. V.

Bundesverband der Kehlkopfoperierten e. V.

Der Bundesverband der Kehlkopfoperierten e. V. möchte eine Anlaufstelle für Kehlkopflose, Kehlkopfoperierte, von Rachen- und Kehlkopfkrebs Betroffene, Halsatmer und ihre Angehörigen sein. Er betreut die deutschen Verbände und Selbsthilfegruppen für Kehlkopfoperierte. Der Bundesverband der Kehlkopfoperierten besteht aus 15 Landesverbänden, zahlreichen Bezirks- und Ortsvereinen und Sektionen sowie weiteren Selbsthilfegruppen. Der Verein finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Geld und Sachspenden und aus Zuschüssen aus Mitteln öffentlich-rechtlicher Leistungsträger. Der Aufnahmeantrag für die Mitgliedschaft im Bundesverband der Kehlkopfoperierten ist auf der Internetseite des Vereins zu finden. Der Bundesverband wurde 1974 gegründet und feierte 2014 sein 40-jähriges Jubiläum.

Kehlkopfkrebs

Grund für eine Operation am Kehlkopf ist meist eine Erkrankung an Kehlkopfkrebs. Die Operation am Kehlkopf hat oft massive Auswirkungen auf die Stimme des Erkrankten. Aufgrund der starken Veränderungen im Leben der Betroffenen hält der Bundesverband der Kehlkopfoperierten den Austausch innerhalb von Selbsthilfegruppen für besonders wichtig.

Ziele des Bundesverbands der Kehlkopflosen

Die Schwerpunktarbeit des Bundesverbands bezieht sich auf die Förderung der gesundheitlichen und sozialen Rehabilitation. Durch die bundesweite Koordination von Hilfsangeboten können diese effektiv eingesetzt und Betroffene flexibel unterstützt werden. Mit dem Verein der Kehlkopflosen ist eine zentrale Instanz vorhanden, die für die Kommunikation mit den zuständigen Behörden eintritt und so die Verbesserung von staatlichen Angeboten fördern möchte. Weitere Ziele des Bundesverbands der Kehlkopflosen sind die internationale Vernetzung, die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und die Information der Öffentlichkeit über die Probleme der Betroffenen. Der Bundesverband der Kehlkopfoperierten gibt außerdem die Zeitschrift „Das Sprachrohr“ heraus, in dem aktuelle Entwicklungen aus der Forschung, Gesundheitstipps und Reportagen, die das Leben Kehlkopfoperierter betreffen, veröffentlicht werden.

Miriam Schaum

18.04.17

Newsletter An-/Abmeldung

Code: YBLU