- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über chronisch Kranke

1. Gesund genießen

Eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung ist bei gesunden und chronisch kranken Menschen wichtig, umso mehr aber profitieren chronisch kranke Menschen davon. Gerade chronisch Kranke sollten darauf achten, dass ihr Essen schmackhaft ist und sie sich ihren Appetit bewahren.

2. Nathalie Todenhöfer: Anderen MS-Kranken zu helfen, das ist ihr Ziel

Wenige Tage nach ihrem Abitur im Jahr 2004 erhielt Nathalie Todenhöfer die Diagnose: Multiple Sklerose. Befund MS sprach mit der jungen Frau darüber, wie es ihr heute geht, wie sie die medizinischen Fortschritte beurteilt und wie die Krankheit ihren Lebensweg beeinflusst hat.

3. Multiple Sklerose: eine Krankheit, viele Verlaufsformen

Die Multiple Sklerose ist eine chronisch entzündliche Erkrankung, die durch sehr unterschiedliche Verläufe und eine unterschiedliche Prognose gekennzeichnet ist. In Deutschland sind ca. 120.000 Menschen daran erkrankt, jährlich kommen ca. 3.000 bis 4.000 neu Erkrankte dazu.

4. Hilfe bei Verstopfung, Durchfall und Stuhlinkontinenz

Darmfunktionsstörungen sind bei MS keine Seltenheit – laut der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) leiden rund 70 Prozent aller Menschen mit MS im Verlauf ihrer Krankheit darunter. Ein häufiges Problem ist die Verstopfung, aber auch immer wiederkehrender Durchfall oder Stuhlinkontinenz, also der unwillkürliche Abgang von Kot, können bei MS auftreten.

5. Schmerzsyndrome bei MS

Eine in der Zeitschrift „Der Nervenarzt“ veröffentlichte Studie belegt, was viele MS-Patienten seit Jahren leidvoll erfahren: die typischen komplexen Schmerzsyndrome, häufig die belastendsten Begleiterscheinungen der Multiplen Sklerose, werden von den behandelnden Ärzten bis heute allzu oft nicht angemessen wahrgenommen und therapiert. Die Studie von Pöllmann et al., durchgeführt an 157 MS-Patienten an der Marianne-Strauß-Klinik Milchberg, verweist auf einen dringenden ärztlichen Handlungsbedarf. Eine Sensibilisierung für dieses Problem MS-Betroffener, jedoch auch eine verstärkte Eigeninitiative der Patienten tut Not.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: HYJY