- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformationen

Patienteninformationen

Alles über chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

1. Therapie von Colitis ulcerosa

Die Therapie der Colitis ulcerosa richtet sich nach der Schwere der Erkrankung: Die eingesetzten Wirkstoffe, deren Dosierung und Darreichungsform sind abhängig davon, wie schwer der akute Schub ist oder ob beispielsweise ein chronisch aktives Krankheitsgeschehen vorliegt. Auch welcher Teil des Darms betroffen ist, ist für die Wahl der Therapie von Belang.

2. Entstehung von Colitis ulcerosa

Bis heute ist es Medizinern noch nicht gelungen, die Ursachen für die chronisch-entzündliche Darmerkrankung Colitis ulcerosa zu entschlüsseln. Inzwischen sind sich die Forscher jedoch einig, dass gestörte Mechanismen im Immunsystem hinter den krankhaften Prozessen stecken. Aus diesem Grund zählt man die Colitis ulcerosa zu den sog. Autoimmunkrankheiten.

3. Diagnose von Colitis ulcerosa

Colitis ulcerosa ist eine chronische Darmerkrankung, die bei den meisten Patienten schubweise verläuft, d. h. Phasen mit vermehrter Krankheitsaktivität wechseln sich mit nahezu beschwerdefreien Zeiträumen ab. Nur ein geringer Teil der Patienten hat eine Colitis ohne Remmissionsphasen.

Sachverwandte Themen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: KESL