- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Atemwegserkrankungen - COPD - Ernährung - Tipps für die Ernährung bei COPD

Tipps für die Ernährung bei COPD

  • Vor den Mahlzeiten entspannen
  • Mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilen
  • langsam und in Ruhe essen
  • wegen der Dyspnoe (Atemnot) während des Essens nicht sprechen
  • Lippenbremse beim Ausatmen zwischen den Bissen einsetzen
  • Langsam und gründlich kauen (die Zähne kontrollieren lassen)
  • Sützten Sie die Arme beim Essen auf, das erleichtert das Atmen
  • bei einem BMI <21 - hochkalorische Mahlzeiten z.B. mit Butter, Sahne, gutem Speiseöl oder mit Walnüssen oder Sonnenblumenkernen anreichern
  • meiden Sie Kuhmilch, wenn Sie dadurch Blähungen bekommen
  • auf vorgefertigte Lebensmittel zurückgreifen, wenn die Zubereitung der Mahlzeiten zu anstrengend ist
  • erst nach dem Essen trinken, wegen der schnellen Sättigung
  • Getränke ohne Kohlensäure bevorzugen
  • mindestens 2 Liter täglich trinken (Säfte, Kräutertees, Wasser ohne Kohlensäure…) damit sich der festsitzende Schleim lösen kann

Folgende Lebensmittel können zu einer Gasbildung im Körper führen, erhöhen den Druck auf das Zwerchfell und somit auf die Lunge:

  • Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen Linsen)
  • Kohlgemüse
  • Zwiebeln, Schnittlauch und Knoblauch
  • Kohlensäurehaltige Getränke (z.B. Sprudelwasser, Bier, Sekt, Cola)

Eiweiß

Wegen des Verlustes an Muskelmasse ist die Zufuhr von Eiweiß sehr wichtig Milch, Milchmixgetränke, Pudding, Quark mit Kräutern oder Früchten, Fruchtsalat mit Nüssen
2x täglich kleine Portionen Fleisch oder Fisch

Omega3- Fettsäuren wirken entzündungshemmend

fette Seefische(Hering, Makrele…) grüne Blattgemüse Raps- Lein- oder Olivenöl Pellkartoffeln mit Lein- oder Rapsöl

Konstanze Doetsch, Oecotrophologin/Diätassistentin

30.07.07

Copd- Tipps für die Ernährung
Newsletter An-/Abmeldung

Code: SUME