- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krebs - Darmkrebs - Selbsthilfe

Selbsthilfe

LeventeGyori / Shutterstock

Die Deutsche ILCO e. V. – Selbsthilfeorganisation für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs

Die Deutsche ILCO ist eine bundesweite Selbsthilfeorganisation für Menschen mit Darmkrebs und/oder Stomaträgern und deren Angehörigen. Sie vertritt die Interessen von Betroffenen, ist beratend tätig und fördert den Austausch unter Gleichbetroffenen.
Deutsche ILCO, Stoma, Stomaträger, Darmkrebs, Selbsthilfeorganisation

Die Deutsche ILCO e. V. wurde am 28. Januar 1972 in Wiesbaden gegründet. Die Deutsche ILCO e. V. versteht sich als eine Solidargemeinschaft, in der sich Menschen mit künstlichem Darmausgang oder künstlicher Harnableitung (Stomaträger), Menschen mit Darmkrebs und deren Angehörigen austauschen, informieren und beraten lassen können. In Deutschland erkranken pro Jahr laut Deutscher ILCO e. V. circa 70.000 Menschen an Darmkrebs und die Zahl der Stomaträger wird auf ungefähr 100.000 geschätzt.

Ziel der Deutschen ILCO e. V. ist es, Berührungsängste um die Erkrankung Darmkrebs und dem Tabuthema Stoma abzubauen. Der Name ILCO bildet sich aus den ersten beiden Anfangsbuchstaben der folgenden medizinischen Fachbegriffe: Ileum steht für Dünndarm und Colon für Dickdarm. Da weltweit viele Verbände mit entsprechenden Zielen diese Abkürzung verwenden, heißt die ILCO hierzulande explizit Deutsche ILCO.

Was ist das Angebot der Deutschen ILCO e. V.?

Die Deutsche ILCO e. V. ist bundesweit in Gruppen tätig. Vorwiegend möchte die Deutsche ILCO e. V. den Austausch unter Betroffenen mit Darmkrebs oder Stoma sowie deren Angehörigen fördern. In Gesprächen steht die Deutsche ILCO e. V. Betroffenen hinsichtlich Fragen des alltäglichen Lebens mit Darmkrebserkrankungen und mit einem Stoma zur Verfügung. Zudem gibt es spezielle Gruppen für junge Betroffene, die ein Stoma tragen. Neben der telefonischen Beratung und regelmäßigen Gruppentreffen bietet die Deutsche ILCO e. V. den ILCO-Besucherdienst. Mitarbeiter besuchen Darmkrebspatienten und Stomaträger im Krankenhaus und zu Hause.

Die Deutsche ILCO e. V. informiert Stomaträger, Darmkrebspatienten durch regionale, überregionale und lokale Veranstaltungen, mit Rundbriefen, Schriften und der vierteljährig erscheinenden Zeitschrift ILCO-PRAXIS informiert. Weitere Angebote der Deutschen ILCO e. V. sind gemeinsame Aktionen, wie Ausflüge und sportliche Aktivitäten.

Weitere Hilfsangebote der Deutschen ILCO e. V.

Die Deutsche ILCO e. V. möchte keine fachliche Hilfe erteilen, kann sie aber gerne vermitteln, da die Deutsche ILCO e. V. eng mit den jeweiligen Fachgruppen wie Ärzten, Pflegepersonal und Sozialarbeitern zusammenarbeitet. Überdies vertritt die Deutsche ILCO die Interessen von Betroffenen mit Stoma und/oder Darmkrebs gegenüber Krankenkassen, Ämtern, sozialen Hilfen sowie in der Gesundheit- und Sozialpolitik.

Britta Schwanbom

Deutsche ILCO e. V.
Thomas-Mann-Str. 40
53111 Bonn
Tel.: 0228 338894-50
Fax: 0228 338894-75

15.05.13

Newsletter An-/Abmeldung

Code: AZPJ

- Anzeige -

Kliniken in Ihrer Nähe

Testen Sie Ihre Kenntnisse zum Thema Darmkrebs. Erweitern Sie spielerisch Ihr Wissen.

Schriftzug Anzeige