- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Stoffwechselerkrankungen - Diabetes mellitus - Ernährung - Bier trinken als Diabetiker?

Bier trinken als Diabetiker?

Petra L. (35 Jahre): Ich bin seit 17 Jahren Diabetikerin (Typ 1). Meine Werte sind stabil und ich versuche, mich gesund zu ernähren. Trotzdem trinke ich zum Feierabend gerne mal ein Bier. Mein Arzt rät mir davon allerdings ab. Hat er recht“

Sven-David Müller: Grundsätzlich sind alkoholische Getränke nicht gesund. Alkohol ist ein Zellgift und durch den Konsum von alkoholischen Getränken gibt es viele negative Effekte. Dabei geht es natürlich um die Alkoholmenge. Ich rate Ihnen, möglichst nicht täglich Bier zu trinken. Auch die Leber braucht mal einen Tag Erholung.

Für Diabetiker ist Alkohol in doppelter Hinsicht bedenklich: Einerseits erfolgt die Blutzuckersteigerung durch Bier relativ schnell, da Bier Malzzucker enthält. Alkohol hemmt andererseits die Leber in der Bereitstellung von Traubenzucker und damit in der Blutzuckerregulation. Größere Alkoholmengen können daher zu einer Hypoglykämie führen. Aber gegen ein Glas Bier hin und wieder ist natürlich nichts einzuwenden. Das trifft für den statistischen Patienten zu – ob es bei Ihnen anders ist, kann nur Ihr behandelnder Arzt sagen.

aus Befund Diabetes 1/09

Newsletter An-/Abmeldung

Code: WLFT