- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Stoffwechselerkrankungen - Diabetes mellitus - Ernährung - Herzerkrankungen durch Ernährung vorbeugen

Herzerkrankungen durch Ernährung vorbeugen

Anita S. (59 Jahre): In meiner Familie gibt es eine Tendenz zu Herzerkrankungen. Ich selbst leide an Typ 2-Diabetes und habe nun Angst, dass auch ich Herzprobleme bekomme. Kann ich durch Ernährung vorbeugen?

Sven-David Müller: Der Diabetes mellitus ist ein Hauptrisikofaktor für die Entstehung von Herz- und Gefäßkrankheiten. Der Herzinfarkt ist die häufigste Todesursache bei Diabetikern. Diabetiker leiden besonders häufig an Fettstoffwechselstörungen. Diese sind in Kombination mit einem erhöhten Blutdruck und erhöhten Blutzuckerwerten „Gift“ für Herz und Gefäße.

Grundsätzlich ist es möglich, die Stoffwechselparameter durch eine gesunde Ernährungsweise und reichlich Bewegung zu normalisieren. Besonders wichtig ist es, Übergewicht abzubauen. Übergewicht führt zu Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen und Diabetes mellitus Typ 2. Durch eine kalorienreduzierte Ernährungsweise in Kombination mit reichlich Bewegung sinken die erhöhten Laborwerte.

Durch Ballaststoffe ist es möglich, das LDL-Cholesterin, das schlecht für die Blutgefäße ist, deutlich zu senken. Essen Sie reichlich Gemüse, Hülsenfrüchte und Frischobst. Außerdem sind Vollkornprodukte reich an Ballaststoffen. Als Aufstrichfett empfehle ich Ihnen eine Diät-Halbfettmargarine mit Phytosterinen. Diese natürlichen Vitalstoffe aus Pflanzen sind in der Lage, das LDL um bis zu 15 % zu senken. Statistisch betrachtet sinkt damit das Herzinfarktrisiko um 30 %. Das ideale Öl für Ihren Salat ist ein Nussöl und zum Anbraten eignet sich Rapsöl bestens. Die Bewegung senkt das gefährliche LDL und hebt das gefäßschützende HDL-Cholesterin. Das Motto für Sie lautet: HDL rauf und LDL runter hält Herz und Gefäße munter.

aus Befund Diabetes 1/09

10.12.15

Newsletter An-/Abmeldung

Code: CVTO