- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Stoffwechselerkrankungen - Diabetes mellitus - Ich habe Diabetes - Als Diabetiker unterwegs bestens versorgt

Als Diabetiker unterwegs bestens versorgt

Menschen mit Diabetes können ein ebenso abwechslungsreiches und aktives Leben führen wie stoffwechselgesunde Menschen auch – auch Reisen und Ausflüge gehören dazu. Der Diabetes macht es notwendig, dass man vorab ein wenig planen muss. Doch mit den richtigen Vorbereitungen und Hilfsmitteln ist man auch unterwegs bestens versorgt.

Insulinpflichtige: Immer das Handwerkszeug dabei haben

Insulinpflichtige Diabetiker sollten immer ihr benötigtes Zubehör mitführen: Dazu gehören laut dem Deutschen Diabetiker Bund (DDB) Niedersachsen das Blutzuckermessgerät und ausreichend Teststreifen, Insulinpens mit genügend Ersatznadeln, Insulin, Stechhilfe und Lanzetten sowie das Diabetestagebuch. Insulinpumpenträger sollten laut diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe zudem Ersatzbatterien einpacken. Auch eine Insulinspritze tut gute Dienste, falls der Pen während der Reise/des Ausflugs kaputtgehen sollte. Wichtig ist es, das Insulin gekühlt aufzubewahren, z. B. in einer entsprechenden Kühltasche, laut DDB Niedersachsen zwischen zwei und acht Grad Lagerungstemperatur. Medikamentenpflichtige Diabetiker sollten zudem an ihre Medikamente inklusive Beipackzettel denken. Es schadet nie, etwas mehr einzupacken, als man eigentlich benötigt, das gilt sowohl für Tabletten als auch für Teststreifen, Lanzetten und Insulinpatronen.

Unterwegs gegen Stoffwechselschwankungen gewappnet sein

Der DDB Niedersachsen rät darüber hinaus generell dazu, auf Reisen immer seinen Diabetikerpass bzw. Gesundheitspass Diabetes mitzuführen. Im Ausland ist auch ein Wörterbuch mit den wichtigsten Begriffen zum Diabetes von Nutzen. Unterwegs sollte man seine Mahlzeiten im Blick behalten, um Hypoglykämien zu vermeiden. Genügend Proviant sollte immer mitgenommen werden und wenn es tatsächlich einmal zu einer Unterzuckerung kommen sollte, ist auch griffbereiter Traubenzucker im Handgepäck eine sinnvolle Sache.

Allgemein gilt: Regelmäßige Pausen sollten immer dazugehören, zudem sollten Diabetiker unterwegs auf ihren Flüssigkeitshaushalt achten und viel trinken. Um Stoffwechselentgleisungen zu vermeiden, sollte man zudem regelmäßig den Blutzucker messen und sich die Werte notieren. Bei Reisen mit längeren Wanderungen, sollten Diabetiker auch auf das richtige Schuhwerk achten.

Quelle: Befund Diabetes 4/2015

16.12.15

Newsletter An-/Abmeldung

Code: IHKL