- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Neurologie - Multiple Sklerose - Selbsthilfe - 55 Jahre DMSG-Landesverband Bayern

55 Jahre DMSG-Landesverband Bayern

1960 gründete Oberschwester Annelis Wirsing das Sozialwerk der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), Landesgruppe Bayern e. V. Zunächst war es nur ein kleiner Verband, der jedoch sehr bald wuchs. 2015 hat der DMSG-Landesverband Bayern mehr als 7.400 Mitglieder, darunter viele Menschen mit MS, aber auch Angehörige und an der Krankheit Interessierte, und feiert sein 55-jähriges Bestehen.

Von der Gründung bis heute

Ein kleiner Rückblick: 1970, zehn Jahre nach Gründung des Landesverbands Bayern, entstanden die ersten Therapiegruppen. Noch ging es u. a. in der Beratung vor allem um Fürsorge für die MS-Patienten. Das änderte sich jedoch schon bald. 1980 ist die Selbsthilfe der von MS Betroffenen bereits das wesentliche Ziel des DMSG-Landesverbands Bayern. Sie werden nun hauptsächlich dazu beraten, wie sie weiterhin eigenverantwortlich handeln und möglichst selbstständig leben können – unabhängig davon, ob sie gerade neu erkrankt oder schon länger von der MS betroffen sind. Im Jahr 2000 entstanden die Website des DMSG-Landesverbands Bayern, Online-Beratung wird eingerichtet und in regelmäßigen Abständen ein Newsletter an Interessierte verschickt. Im Jahr 2015 bietet der DMSG-Landesverband Bayern Betroffenen und Angehörigen Beratung on- und offline, Seminare, Informationen, Hilfe u. v. m. zum Thema MS.

Vielfältige Angebote für Menschen mit MS

Die Arbeit des DMSG-Landesverbands Bayern ist extrem vielfältig: Neben der Beratung von Erkrankten (online oder telefonisch, in den Sprechstunden der sieben Beratungsstellen in Augsburg, Bayreuth, Nürnberg, Passau, Regensburg, Rosenheim und Würzburg) bietet die DMSG Bayern Gesprächskreise für Betroffene und Angehörige an. Aktuell sind der DMSG Bayern mehr als 220 Selbsthilfegruppen angeschlossen. Auch Wochenendseminare (2015 z. B. Qi Gong oder Yoga bei MS, Kunst- und Paarseminare), die meistens im DMSG-Seminarhaus in Kempfenhausen stattfinden, Reisen für MS-Erkrankte und ihre Angehörigen sowie Schwerstbetroffenenfreizeiten gibt es. Daneben gibt die DMSG Bayern viermal im Jahr die Mitgliederzeitschrift Kontakt heraus und verschickt nach Anmeldung auf der DMSG-Website einen regelmäßigen Newsletter per Mail. Natürlich veranstaltet die DMSG Bayern auch Fachtagungen und Schulungen.

Klinik, Pflegeeinrichtungen, Fahrdienste und mehr

Die DMSG Bayern unterhält zudem ein Angebot therapeutischer Maßnahmen, bietet Rollstuhl- und Mobilitätstrainings an, ist Trägerin einer MS-Spezialklink und spezieller Wohn- und Pflegeeinrichtungen. Menschen mit MS, die eine Selbsthilfegruppe in ihrer Nähe oder einen Gesprächskreis oder eine Therapiegruppe für besondere Bedürfnisse suchen, sind bei der DMSG Bayern ebenfalls an der richtigen Adresse. Weiterhin unterhält die DMSG Bayern für Menschen mit MS Fahrdienste, damit diese an Gruppentreffen und/oder Seminaren teilnehmen können. Zahlreiche Broschüren, Flyer und Online-Informationen ergänzen das Angebot.

Vorstandsvorsitzende der DMSG Bayern ist Dr. Monika Himmighoffen, Schirmherrin Elisabeth Herzogin in Bayern. Selbstverständlich verfügt der Landesverband auch über einen ärztlichen sowie einen Patientenbeirat.

Quelle: Befund MS 1/2015

11.06.15

Newsletter An-/Abmeldung

Code: BYMP